Mittwoch, 25. September 2019

Wertvolle Heilsbringer



Meine im Juli erlittene Verletzung heilt schön langsam. Sehnengeschichten (in meinem Falle eine Teilruptur Supraspinatus Schultersehne) brauchen ihre Zeit. Doch "meine" Therapie scheint nun zu greifen. Ich habe zwei wichtige Bausteine.

1) Bewegung: Reha, erst in Form von angeleiteter Physiotherapie, dann eigeninitiativ weitermachen. Mittlerweile gehen auch Kettlebell-Presses wieder, die 32er wanderte gestern erstmals seit langem wieder nach oben und das vor allem ohne Schmerzen. Es gilt aber weiterhin, Ruhe zu bewahren.

2) Ernährung: Ich schwöre seit Wochen vor allem auf meinen Power-Smoothie, der mein tägliches Frühstück darstellt:

- 100 ml Nussmilch
- 100 ml direktgepresster Obstsaft
- 100 ml Wasser
- 100 gr gefrorener Babyspinat
- 15 gramm geschälte Hanfsamen
- 100 gramm gefrorene Beeren
- eine Banane
- 15 Gramm Collagen Hydrolysat von Edubily (Kollagen Hydrolysat Pulver. Kollagen Pulver mit Zink, Mangan, Kupfer, Kieselsäure & natürlichen Vitamin C. Geschmacksneutral. In Deutschland hergestellt. 500 g)
- 40 Gramm Vivo Life Eiweisspulver (Vivo Life Führen Rohes Veganes Eiweißpulver Durch. Erbsen-und Hanfmischung Mit Bcaa 504g Banana cinnamon)

Gut durchmixen und genießen. Ein Drink voll an guten Nährstoffen. Damit ist für den Tag schon mal eine wertvolle Grundlage geliefert, die einem keiner mehr nehmen kann.

Ich habe in den Jahren viele viele Eiweißpulver getestet. Auch pflanzliche. Und eines kann ich wirklich sagen: Das Vivo Life ist mit Abstand das beste. Nicht nur wegen dem Geschmack, der keineswegs erdig ist wie bei vielen Kollegen seiner Art. Nein, vor allem auch, weil diese Firma auch beste Verarbeitung und Qualität achtet. Es gibt nichts besseres derzeit am Markt. Das Protein ist gekeimt und kalt verarbeitet, dazu sind zahlreiche weitere Gimmicks (Curcumin, Reishi-Pilze, natürliche Verdauungsenzyme) darin enthalten. Zwei Daumen hoch dafür.

Eines ist auch zu sagen: wer in seinen Tagesablauf eine vegetarische (vegane) Mahlzeit einbaut, tut seinem Körper und wohl auch der Umwelt nur gutes. Wir essen viel zu viel verarbeitete Wurstwaren und minderwertiges Fleisch. Und wer hat jemals gesagt, dass sechsmal am Tag Hühnchen mit Reis und Brokkoli gesund ist???

Zu guter letzt: Es gibt eine hochinteressante, gute Doppelblind-Studie mittlerweile auch zu Bewegung in Kombi mit Collagen. (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5183725/). Sehr erfolgsversprechende Geschichte. Schaden tut es auf keinen Fall.




Bei mir geht es nun im Herbst weiter munter mit dem Training. Ich habe über die Woche gewisse Staples, die ich immer abhaken will:

- einen 10-15-km Lauf aerob
- einen Berg mit mind. 600 Höhenmetern
- eine längere Radfahrt mit 70-120 Kilometern
- zwei Krafttrainingseinheiten
- eine Einheit auf Skirollern (10-30 Kilometer)

Wenn ich das im Sack habe jede Woche, war es eine gute. Wenn nicht, geht die Welt auch nicht unter ;-)

Haut rein!