Sonntag, 27. August 2017

Steilhang-Könige


Mein Trainingskamerad Sesi und seine Staffelkollegen haben beim "Red Bull 400" einen Top-Erfolg gelandet. Bei diesem wahnwitzigen Bewerb wird die Skisprung-Schanze in Bischofshofen hinaufgesprintet. 75% Steilheit sollte alles aussagen. Laktatwahnsinn pur. Da brennt in wenigen Sekunden so ziemlich alles lichterloh. Ein zweiter Platz noch vor absoluten Ausdauerwundern wie den österreichischen Weltklasse-Biathleten spricht Bände.

Dass Hügelsprints - auch in dieser extremen Form - was können, wissen die Leser des Blogs hier.

Und auch, dass wir mit unserem vielseitigen Training nicht ganz verkehrt liegen. Auch wenn die letzten Wochen teilweise im Zeichen der Sprint-Spezialisierung standen. Immer wurde auf die Kraftbasis und Ausdauerfundament nicht vergessen. Sesi fährt mehrmals die Woche auf nüchternen Magen mit dem Rennrad zur Arbeit. Macht Eiseneinheiten mit Langhantel und Kettlebell. Ist auch an Ringen und anderen BWE-Sachen alles andere als ein Anfänger. Läuft mindestens einmal im Jahr zudem einen Halbmarathon. Ist am Rudergerät oder Assault Bike fast nicht zu biegen. Und und und. So etwas ist qualitativ hochwertige Vielseitigkeit. Und alles ist dabei auf Langfristigkeit ausgelegt. Es soll noch viele Jahrzehnte in dieser Tonart Spass machen....

Der Kollege schreibt selbst einen lesenswerten Blog. Und zwar hier: www.workout2day.at/blog

Schönen Sonntag noch...


Keine Kommentare: