Donnerstag, 9. April 2015

Der Frühling klopft an

Ich mache fast täglich Ausmärsche mit meinem Junior und komme so viel in der Gegend umher. Immer wieder begegnet mir ein freundlicher, älterer Herr. Bei jedem Sauwetter trafen wir uns. Eines Tages kamen wir ins Gespräch. Schlaganfall überlebt. Der Arzt stellte ihn dann vor die Wahl: "Sie nehmen diese Medikamente oder sie gehen jeden Tag mindestens 5 Kilometer." Der Mann entschied sich für zweiteres und profitiert davon seither enorm. Frische Luft, Tageslicht, Bewegung und minus 10 Kilogramm bislang auf der Waage. Und das trotz des fortgeschrittenen Alters von 78 Jahren. No excuses sag ich da mal.

Der Frühling klopft nun so richtig an der Tür und es kommt Bewegung rein. Es ist auch die Zeit des Erwachens, was Outdoor-Training betrifft. Kälte im Winter ist kein Problem, aber es gibt nichts feineres, als bei Temperaturen um 15 Grad und Sonnenschein draußen zu agieren. Und auch wenn man wo lange schon wohnt, sticht einem immer wieder neues (Trainings)Terrain ins Auge. So auch gestern wieder mal. Eine mörderische Stiege. Gestern mehrmals hochgesprintet, beim Runtergehen tiefe Kniebeugen. Der Pump in den Beinen war abartig. Fazit: Augen auf, Trainingsmöglichkeiten gibt's überall, das Auto darf ruhig in der Garage bleiben. Wer bei dem Wetter drinnen sein Dasein fristet im Training, ist selbst schuld.


P.S.: Danke für das große Interesse am Ernährungsmanual von Thomas und mir! Tut uns nun den Gefallen und gebt uns dazu nun in naher Zukunft eventuell eure Rückmeldung! Und zwar auf Nutritionmanualorder@gmail.com

Keine Kommentare: