Montag, 9. Dezember 2013

Vergesst die alten Helden nicht...

Meine Kniebeugen-Attacke geht munter weiter. Letzte Woche hab ich die 90 Kilo auf 50 Wiederholungen am Stück unter Dach und Fach gebracht. Der Satz dauerte lang, die Pause danach noch länger :-) Nun geht es weiter mit 20er-Wiederholungen, ich will in Balde das Eineinhalbfache des Körpergewichts beugen.

High-rep Squats - eine althergebrachte Wachstums-Methode. Eine, die viel zu oft leider vergessen ist. Wie viele alte Helden, gute Schreiber, die Praktiker und Theoretiker zugleich waren. Leute wie ein Bill Starr etwa. Wer kennt noch "Strength&Health", das legendäre Magazin, das es leider nicht mehr gibt? Starr war in den 60er bis 80er-Jahren einer der "Star-Schreiber" :-). Seine Artikel haben heute noch Gültigkeit. Es ist der Kerl hier in diesem Bild:
 

Starr schrieb und schreibt auf den Punkt. Er macht es noch immer, auf Seiten wie www.startingstrength.com. Und es ist ein Frevel, wenn man Leute wie ihn nicht liest. Wer sich ernsthaft mit Krafttraining mit der Langhantel auseinandersetzt, kommt an ihm nicht vorbei eigentlich. Seine Methoden sind noch immer en vogue heute. Nur werden sie anders verpackt und genannt, um den Leuten "was neues" zu verkaufen.

Lest euch hier mal ein in einige seiner Artikel:

http://billstarrr.blogspot.com/

Ich kann seine Sachen jedem nur ans Herz legen. No-nonsense, was er schreibt. Und er hat es auch selbst gelebt....Bill Starr. Ein Name, den sich viele merken sollten.

Einen guten Wochenstart wieder mal. Fight on!

Kommentare:

streeter hat gesagt…

Hallo Dominik, allen Respekt für deine Leistung! Es bedarf einiges an Mut, um derartiges durchzuziehen! Solch einen Kampf werden sicherlich ganz wenige jemals erleben...
Viel Spaß(!!!)und Erfolg weiterhin und schöne Grüße, Dieter

Naturtraining.net hat gesagt…

Danke Dieter!

Ja war ein hartes Stück Arbeit. Die Reise geht weiter :-)

Hau ebenfalls rein. Bist ein Vorbild auch.

Dominik

Hans Keritsch hat gesagt…

Hallo Dominik!

Auch von mir RESPEKT vor deiner Leistung! Das hat schon "russische" Ausmaße ;)

Mal eine Frage zu deinem Training:
Wie oft in der Woche machst du die Squats? Jeden zweiten Tag, also 3x/Woche oder weniger. Und machst du danach noch was für die Beine oder langt das mal. Und wie schauts mit Aufwärmsätzen aus. 2-3 oder weniger?

Danke und LG,
Haris

Naturtraining.net hat gesagt…

Servus Hans aka Haris :-)

Nun, ich squatte die 20er nun nur mehr einmal die woche. seit ich über 90 kg damit angelangt bin, geht das nur mehr einmal. das ZNS wäre sonst im a.... schnell!

von 60 bis 90 geht das sicher auch 2-3 mal die woche. eher aber 2mal.

danach einmal!

ich mache 5er-WH mit steigendem gewicht zum aufwärmen. davor auch umfassend joint mobility und leg curls. die wärmen hüften, knie und hamstrings super auf für die beugen!

hau rein,

dominik

Naturtraining.net hat gesagt…

P.S.: eigentlich ist das ungeschriebene gesetz bei 20er-beugen , dass man danach nix mehr machen kann für die beine. ist auch meine empfindung, der reiz ist sowas von intensiv, das reicht für wachstum mehr als aus...

Hans Keritsch hat gesagt…

Danke für die rasche Antwort. Werde das mal versuchen auf meinen Stand und mein Gewicht umzusetzen.

LG,
Haris

darkotto hat gesagt…

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass du bei deiner Frequenz nicht schon längst dein doppeltes kg beugst.