Montag, 19. August 2013

Eiweiß-Experte und mein Training

Dr. Lonnie Lowery wurde von mir schon für interviewt - ein vielwissender Experte! Auf seinem Podcast war kürzlich nun ein hochinteressanter Gast da und zwar Dr. Jeff Stout. Langjähriger Uni-Professor mit Praxis-Erfahrung. Eine Kniebeuge mit 300 Kilo und selbiges im Kreuzheben spricht glaub ich für sich. Seine erfahrenen Aussagen bezüglich Eiweiß sind treffender als treffend. Dass etwa das 1 Gramm pro Kilo Körpergewicht nicht ausreicht, warum Eiweiß im Alter noch wichtiger wird und und und, darüber spricht er hier: Auch meine Einschätzungen treffen sich mit denen von Stout: Zwischen 1,2 und 1,5 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht und man ist auf der sicheren Seite. Aber auch 2 Gramm pro kg sind kein Fehler. Alles darüber ist wohl verschwendetes Geld und Energie. Zu meinem vorangegangenen Post zur Programmgestaltung trafen einige Reaktionen ein. Danke dafür. Ich freue mich über jegliche Kommentare. Wer wissen will, wie mein Training momentan etwa gegliedert ist: Tag A) Kniebeugen 531-Stil danach diese Übung 5x10 oder 10x10 assistance Umsetzen&Drücken 531-Stil danach diese Übung 5x8 assistance Tag B) Körpergewichtssachen mit der Gewichtsweste (Ringtraining, Dips, Klimmzüge, Liegestütze, Leg-Matrix,...) Tag C) Trapbar Kreuzheben 531-Stil danach 5x10 oder 10x10 assistance Dips weighted 531-Stil danach 5x8 assistance Tag D) Körpergewichtssachen mit der Gewichtsweste Tag E) Training im Studio auf Hypertrophie Nicht aufgelistet sind hier tägliche Mobility-Einheiten, Spaziergänge, Seilspringen und Hügelsprints (1-2 mal die Woche) That's it!

Kommentare:

wishko81 hat gesagt…

Hallo Dominik!

Gleich zu Beginn: Bin ein großer Fan Deiner Arbeit! Schaue fast täglich auf Deinem Blog vorbei. Danke, dass Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen so einfach teilst.

Dein Aktueller Trainingsplan ist auch beeindruckend. Wieviele Ruhetage in der Woche hast Du eigentlich. Ich selbst trainiere 3 Mal Kampfkunst und 3 Mal Kraft in der Woche und frage mich ob ein Ruhetag in der Woche ausreicht.

Mach weiter so!
GLG. Robert.

wishko81 hat gesagt…

Hallo Dominik!

Gleich zu Beginn: Bin ein großer Fan Deiner Arbeit! Schaue fast täglich auf Deinem Blog vorbei. Danke, dass Du Deine Erfahrungen und Dein Wissen so einfach teilst.

Dein Aktueller Trainingsplan ist auch beeindruckend. Wieviele Ruhetage in der Woche hast Du eigentlich. Ich selbst trainiere 3 Mal Kampfkunst und 3 Mal Kraft in der Woche und frage mich ob ein Ruhetag in der Woche ausreicht.

Mach weiter so!
GLG. Robert.

Naturtraining.net hat gesagt…

Hallo Robert!

Danke für dein Lob und den Rückenwind!

Nun, ich gestalte Ruhetage nach Gefühl und bin der MEinung dass sie auf jeden fall dazugehören. Ich hab ja selbst 2-3 in der Woche. Aber der Körper verträgt oft mehr als man ihm zutraut (wenngleich das Volumen langsam hochgefahren werden sollte).

Ich habe auch schon Wochen mit nur einem Ruhetag gehabt. Wichtig dann: Andere Parameter müssen stimmen. Schlaf, Ernährung, regenerationsfördernde Maßnahmen (Sauna, Kaltwassertherapie,...)

Hau rein,

Dominik

p hat gesagt…

Hallo Dominik,
immer wieder erfrischend, deine klaren Ansagen! Aber hier mak eine persönliche Frage: Was machst Du eigentlich beruflich und hast du Familie? Der Hintergrund meiner Frage ist: Du scheinst ja sehr viel Zeit mit Training zu verbringen - oder wie organisierst du dich da?
Weiterhin viel Spass beim Training!

Naturtraining.net hat gesagt…

Hallo "P"!

Danke für dein Lob!

Ich arbeite in einem Bürojob nicht selten 50 Stunden die Woche und hab auch eine Freundin und sogar noch andere Hobbies als Training :-)

aber ich teile mir die zeit gut ein, setze prioritäten, stehe bald auf! Oft reichen auch mal 15-20 Minuten schon!

es gibt in meinen augen auch viel zeitanspruchsvollere hobbies als trainieren. wenn ich nur überlege wie viel Zeit ein radfahrer etwa auf der Straße verbringt!

Hau rein,

Dominik

Hans Keritsch hat gesagt…

Hallo Dominik!

Zuerst möchte ich mich mal bei Dir für diese großartige Seite bedankten. Mittlerweile ist diese eine Fundgrube an tollen Ideen und Ratschlägen. Besonders gefällt mir deine Einstellung: offen, positiv, direkt und ehrlich. Du wirst nicht müde die Menschen zu motivieren, ihnen Tipps und Tricks zu zeigen und das immer und immer wieder aufs neue. Man merkt dir liegt was an deinen Lesern. Das finde ich toll!

Ich hatte mir für den letzten Urlaub einige Bücher mitgenommen - und was hab ich gelesen? Deine Blogeinträge! Ich bin jetzt bei Mitte 2009 und es wie ein gutes Buch. Ich hatte mir auch für den Urlaub das ein oder andere fancy Training überlegt. Aber es kam anders. Ich las einen älteren Blogeintrag von dir und dachte mir "Dead Lifts, du machst jetzt mal Dead Lifts!" Und das tat ich 3 Wochen lang: DL, Farmer Walks, Klimmzüge, Liegestütze, Ausfallschritte. (Wer Urlaub am Bauernhof macht sollte Ausschau nach Traktorgewichten halten. Die Dinger sind sauschwer und haben einen Griff :-D) Ich machte VIELE Supersätze, kurze Pausen. So hatte ich das Cardio-Training inkludiert ;-)

Und am Ende hatte dieses simple aber nicht einfache Training mir eine Menge gebracht. Obwohl ich nur mit 80kg trainiert hatte, konnte ich zuhause 120kg auf WH heben. Vorher war mein Maximum bei DL 110kg 3x.

Was ich damit sagen will, deine Tipps helfen!

Bezüglich Eiweis wollte ich dich fragen ob du Erfahrungen mit pflanzlichen Eiweispulvern hast. Habe heute welches im Reformhaus gekauft. Ist aus 100% Hanfpulver und Bio.

Beste Grüße,
Haris