Mittwoch, 12. Juni 2013

Random Thoughts

Hallo Freunde!

Einige Tage Abwesenheit, weil viel zu tun war. Aber es ging was weiter.

Hier einige Erkenntnisse der letzten Tage, die Ami-Kollegen nennen sowas "random thoughts":

- Hangwaage: Konnte kürzlich den Front Lever bzw. Hangwaage für einige Sekunden blitzeblank und sauber halten. Der Grund wohl: vermehrte Spannungsarbeit an Ringen und eine dicke Stange (Rundholz - etwa 70 mm Durchmesser) und nur wenige Zentimeter vom Boden entfernt. Ging echt wunderbar. Hab diese Übung nie wirklich verfolgt oder geübt! Hab das ganze auf Kreta vollführen können, war also auch die Sonne ein Motivator. Training am Strand mit dem eigenen Körpergewicht samt Sprints im Sand (und eventuell dem mitgebrachten Jungle Gym) ist einfach herrlich. Das ist Naturtraining pur.

- Spareribs oder auf gut österreichisch "Ripperl": Heutzutage konsumieren wir Fleisch meist so: fertig zubereitet, filetiert und portioniert. Ab und an sollte man aber auch etwas anderes machen. Fleisch am Knochen zu essen hat etwas Animalisches. Aber auch etwas, dass der Mensch in seinen Genen hat, da bin ich mir ganz sicher! Mein Rat: weniger ist mehr. Also gute Fleischqualität und lecker mit Marinade zubereitet. Hab ich gerade zu Mittag genossen. Ebenfalls ein guter Tipp: Fleisch meist mit Gemüse kombinieren auch. Hilft der Verdauung.

- Biorythmus-Diät: Ich lese immer viel und bin ständig auf der Suche. Kürzlich wieder was interessantes gefunden: die Biorythmus-Diät. Der Norweger Borge Fagerli, selbst erfolgreicher Bodybuilder, hat es geformt. Und es macht definitiv Sinn. Angelehnt und ähnlich mit anderen Systeme, aber eben sehr einfach. Hier mehr dazu: http://www.reactivetrainingsystems.com/vforums/content.php?108-The-Biorhythm-Diet
Hier schreibt auch ein Blogger (übrigens ein sehr starker mit seinen 82 Kilo Körpergewicht) noch mehr davon: http://circastrength.blogspot.com/2013/04/the-biorhythm-diet_18.html
Für mich funktioniert das die letzten Wochen auch schon sehr gut im Test. Ich habe gut Energie an Trainingstagen, lege etwas Gewicht zu, scheint aber Magermasse zu sein, der Spiegel bestätigt das.

- Post-Workout: Es schweben dazu viele viele Tipps umher, was man nach dem Training konsumieren sollte. Ich halte mich an Dan Duchaine seit einigen Wochen, weil es einfach lecker schmeckt: Whey in Milch und Cornflakes. Jawohl richtig gelesen. Cornflakes aus Mais (ohne Zuckerzusatz) sind reine Maisstärke. Maxy waize, wie es die Supplemente-Hersteller heute bewerben in ihren Produkten.

- Kettlebell-Wettkampf: Das flatterte via Mail herein. Der werte Darius Kubajka veranstaltet in Düsseldorf einen Kettlebell-Wettkampf für Einsteiger. Alle Infos auf www.kettlebell-club.de

- Seminar: Wenn wir gleich bei Veranstaltungen sind. Hier noch was im schönen Innsbruck:
https://www.facebook.com/events/125317757677113/

- Ausblick: In wenigen Tagen gibts wieder Videos. Ein weiteres Trainingslager unter Kameraden steigt. Diesmal in der Schweiz bei Kumpel Janis. Training nach der alten Schule ist geplant: Push, Pull und Legs an zwei Tagen in drei Einheiten. Wir werden Eisen bewegen. In einem der genialsten Studios unter anderem, das ich kenne.

That's it, genug wohl zu lesen, eine gute Restwoche wünsche ich!

Übrigens: Mein Reisebegleiter auf dem langen Weg in die Schweiz ist ein altes Buch von Frank Zane, "Workout Diaries". Ein herrliches Werk.

Keine Kommentare: