Donnerstag, 28. Februar 2013

Miyaki online und der Mantathlon

So, Nate Miyaki ist nun wirklich online auf www.power-quest.cc - Reinhören lohnt sich wie immer!

Hier ein genialer Oberkörperkraft-Test:
http://www.t-nation.com/free_online_article/most_recent/the_mantathlon

Direkt, old school dank Langhantel und Körpergewicht kombiniert und mit klaren Richtlinien! Da werden Schwächen gnadenlos aufgedeckt. Wer hier gut abschneidet, hat beeindruckende Oberkörperkraft. Ich werde das ganze bald selbst auch mal ausprobieren. Und natürlich auch posten wie Martin. Viel zu oft werden im Netz im Schein der Anonymität irgendwelche Zahlen reingeschrieben, der Beweis fehlt, nur die große Klappe zählt.

Und dieser Mantathlon ist alles andere als leicht. Erstens ist die Zeit begrenzt und zweitens geht das richtig in den Kraftausdauer-Bereich. Dort, wo es richtig weh tut! Aber eine gewisse Grundkraft ist Voraussetzung. Bankdrücken Körpergewicht auf Wiederholungen kann brutal sein. Auch ein Viertel des Körpergewichts auf Wiederholungen zu dippen nicht einfach. Und die Hälfte zu curlen auf hohe Wiederholungen sowieso. Ich bin gespannt.

Was mich traurig macht: Ringen soll aus dem Olympischen Programm genommen werden. Sicherlich eine der schlechtesten Entscheidungen in der Sportgeschichte. Ringen war und ist eine Kernsportart der olympischen Bewegung nebst der Leichtathletik! Echt traurig.

Mittwoch, 27. Februar 2013

Nate Miyaki - "Mr. Intermittent Feast"


Ein tolles Interview, dass es nicht zu verpassen gilt, geht heute im Laufe des Tages auf
www.power-quest.cc online. Nate Miyaki, der "Mr. Intermittent Feast" und eine der größten Nummern auf dem amerikanischen Ernährungs- und Trainingscoachingfeld.

Wer sich für das Thema Fasten interessiert, wer damitwie ich persönlich super Erfolge erzielt oderwer einfach einen Einblick in eine höchst simple, langfristige Ernährungsweise kriegen will, der sollte da reinhören - wie immer kostenlos! www.power-quest.cc - the way to go...

Eine Info flatterte gestern rein: Das Ian-King-Seminar wie im letzten Blogpost angepriesen, wurde nun abgesagt! Schade drum!

Ich habe heute in den Unterarmen wieder einmal "wohltuenden" Muskelkater. Das schafft selten ein Trainingsgerät. Aber die Inch-Hantel, bei den Jungs von www.gladiatorpower.eu nun auch im deutschsprachigen Raum leicht erhältlich, schafft es immer wieder. Ich kann es nur immer wieder empfehlen!

Ein Interview zu Inch und Co. erscheint nächste Woche hier am Blog. Also dranbleiben. Massive Griffkraft bedeutet immer auch massive Ganzkörperkraft! Nebst Arbeit mit Inch und Co. hebt auch Hangeln oder Seilklettern diese Eigenschaft auf eine völlig neue Stufe.

Mittwoch, 20. Februar 2013

The KING is back!

Ian King - sollte eigentlich ein Begriff sein. Wenn nicht, dieser Mann ist einer der höchstdekorierten Trainer, die es gibt im Business. Seit Jahrzehnten dabei im Geschäft, einer der Olympioniken groß gemacht hat und selbst ein Top-Athlet war/ist! Die Arme oben im Bild sprechen Bände!

Nun, dieser Ian King ist nach dem Vorjahr nun wieder in zwei Wochen in Österreich, genauer gesagt im schönen Innsbruck in Tirol. Diese Info trudelte heute bei mir ein.

Zu einem Spottpreis und da könnten sich viele "Top-Trainer" ein Beispiel nehmen. Top-Information muss nicht immer sauteuer sein. Wenngleich viele den Preis wert sind. Aber King gibts zum Sonderpreis. Mehr Infos gibts auf www.athletiktraining.net bzw. "admin at athletiktraining punkt net". Schreibt, dass ihr von mir kommt und Trainer und Organisator Andi freut sich!!

Ich werde mir das auf jeden Fall nicht entgehen lassen. Und by the way: Innsbruck ist immer eine Reise wert. Das ist auch einmal klar!

The King is back!

Dominik

P.S.: Für Leute mit Zeitnot ein gutes Workout, ein All-Time-Klassiker immer und immer wieder in meinem Repertoire, wenn es mal schnell gehen muss:

Gesamtvolumen:
- 100 Clean&Presses mit der Kettlebell - man nehme eine Bell mit der nicht mehr als 5 WH am Stück gehen
- 100 Klimmzüge (mit Zusatzgewicht)

Ich gehe nach der Leitermethode vor. 4,3,2,1. Damit bin ich schnell durch, habe aber was für den Oberkörper getan. Und so ein Workout geht fast immer und überall obendrein. Man kann eine Kettlebell ja mit Kurzhantel, Stein oder sonstwas ersetzen. Auch eine Klimmzugmöglichkeit findet sich fast immer.

Sonntag, 10. Februar 2013

Körperkulturistik-Motivationsbombe

Eines meiner persönlichen Motivationsbomben im Jahr 2013 - online nun auf www.power-quest.cc:

385 (Gold): Körperkulturistik als Lebensaufgabe – Autor Dr. Andreas Müller im Exklusivinterview Training bei Kerzenlicht, da der Strom gekappt wurde, Schuften an selbstgeschweißten Hanteln und Maschinen oft drei bis vier Stunden und das sechsmal wöchentlich, dazu „Nahrungsergänzungen“ wie Quark oder Magermilchpulver - das Bodybuilder-Leben in der ehemaligen DDR war nichts für Weicheier. Dr. Andreas Müller, Autor des Bestsellers „Körperkulturistik - Bodybuilding in der DDR“, entwickelte damit einen starken Körper samt starkem Geist. Warum er auch heute noch fit ist und immer Zeit zum Trainieren findet sowie vieles mehr, verrät der Musterathlet im Exklusiv-Gespräch mit Dominik Feischl. Aufgezeichnet wurde diese GOLD-Perle übrigens direkt in Dr. Müllers unmittelbarer Wettkampfvorbereitung auf die deutschen GNBF e.V. Meisterschaften hin, im Herbst 2012.

Wer glaubt, er braucht hunderttausend verschiedene Trainingsgeräte, muss jeder neuen Diät nachlaufen oder findet dauernd tausend Ausreden fürs ausgefallene Training - vielleicht da mal reinhören!

Alles geht. Einen guten Wochenstart morgen!

Dominik

Freitag, 8. Februar 2013

Chili, Hair-Bands und Dands

Ich schreibe diese Zeilen, während neben mir ein leckeres Chili (siehe Rezept einige Blogs hier bevor) kocht und bestens riecht schon. Mein Kämpfer-Abendmahl dann, das Fasten in den Vormittagsstunden geht leicht von der Hand, frischer schwarzer Kaffee tut sein bestes. Ein guter Tipp. Beim Aufstehen eine Zitrone in warmes Wasser pressen, der beste natürliche Entgifter, den es gibt. Für die Leber eine Wohltat. Und die Leber ist der größte Entgiftungsapparat im Körper mal! Gute Musik tut ihr übriges. Ich liebe 80er-Jahre-Musik. Old School. Hair Bands, aber auch sowas hier: Das motiviert. Wichtig fürs Gemüt! Vorhin gerade "Dands" absolviert. 200 Stück insgesamt. Auch bekannt als Hindu-Pushups. Indische Ringer haben damit um die Jahrhundertwende mal die europäischen Größen, allesamt Strongmen, überrascht. Die Europäer waren mächtig stark. Haben im Ring aber null Chancen gehabt gegen die Inder. Eines ihrer Geheimnisse: "Dands" auf hohe Wiederholungen. Was für eine Übung. Für Schultern, Brust, Arme, Bauch, ja auch Unterkörper, herrlich! Wer am Wochenende Zeit hat, sollte sich die neuen Sendungen auf Superhumanradio geben. Etwa die mit John Kiefer, den Mr. Carb Backloading, aber auch John Parillo ist gut. Alle haben unterschiedliche Ansichten, aber alle wollen nur eines: Den Weg vorwärts zeigen! Am Wochenende wird wieder hart trainiert. Wie es Jack Lalanne immer so schön ausdrückte: "Exercise is king, nutrition is queen. Together you have a kingdom!" Momentan ist die kalte Luft draußen herrlich, tief einatmen, einfach gut, also raus! Fight on, Dominik

Montag, 4. Februar 2013

Eine etwas andere Fußball-Vorbereitung

Mein Trainingskamerad Farmer Karl zeigt, wie Fussballer seiner Mannschaft in der Vorbereitung auch trainieren können. Ungewöhnlich, aber effektiv und für Teambuilding höchst gut obendrein:

Samstag, 2. Februar 2013

Reg Park tat es ebenfalls...

Reg Park schrieb es in seiner Biographie schon eindrucksvoll. Der Mr. Universe aus den 50er-Jahren, eine beeindruckende Gestalt, trainierte in seinen Anfangsjahren in England im Hinterhof seines Elternhauses. Auch im Winter bei Minusgraden. Er zog sich mehrere Schichten Kleidung an, befreite die draußen gelagerte Langhantel vom Schnee und gab Gas in den Grundübungen. So wie dieser Kerl hier:

NO EXCUSES, ein schönes Wochenende, Dominik P.S.: Nate Miyaki ist im Kasten und kommt Ende Februar auf www.power-quest.cc! Ihr könnt euch drauf freuen.