Donnerstag, 20. Dezember 2012

Alte Zeiten - neue Inch

Dem geschätzten Leser Till sei gedankt für den super Video-Hinweis:

Man sieht, in den 60er-Jahren war in den Schulen Sachen wie Hangeln oder Pegboard normal. Heutzutage wird dagegen der Turnunterricht auf ein Minimum reduziert, viele Mädchen haben 30 Tage im Monat die Regel und die Burschen gehen lieber rauchen als sporteln!

Hier aber nun das Video:



Gestern hab ich eine vorweihnachtliche Gabenbereitung gehabt - eine 54-Kilo-Inch-Hantel ist angekommen. Wer sich selbst ein Weihnachtsgeschenk machen will, dem kann ich folgende Seite ans Herz legen:

http://gladiatortraining.eu/

Hier bleibt kein Wunsch offen, was Griffkraft betrifft. Endlich gibt es auch in unseren europäischen Breiten einen Lieferanten. Ich habe vor einem Jahr sogar schon überlegt, in China eine Inch-Hantel gießen zu lassen, weil es hierzulande einfach keine Händler gab. Dem ist nun gottseidank Abhilfe geschafft. Die Inch ist bestens verarbeitet auch, es hat gestern bei einer kleinen Einheit schon richtig Spass gemacht, damit zu "spielen". 54 Kilo mit dem dicken Griff sind nicht ohne. Im vorigen Jahr konnte ich das Ding bei den deutschen Griffmeisterschaften schon umsetzen und drücken:



Sachen wie die Inch machen einen mordsmässig stark. Ich kann es nicht nur Kampfsportlern empfehlen. Der Griff ist ja so dick wie ein menschlicher Unterarm. Man lernt ganz anders zupacken. Mehr Griffkraft bedeutet auch immer mehr Allgemeinkraft. Punkt.

Let's grip it!

Keine Kommentare: