Dienstag, 6. November 2012

Skifahren goes "Krafttraining einmal anders"



Österreich ist stolz auf seine Skifahrer. Und die haben nun auch die Zeichen der Zeit erkannt und trainieren mit "funktionellen Spielzeugen", die uns schon länger bekannt sind und die ungemeine Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit aufbauen!

Oben im Video sind einige Eindrücke zu sehen, vor einigen Monaten hab ich dazu schon einen Blogeintrag verfasst! Die Burschen machen eine gute Figur. Sachen wie Reifen flippen oder Autos ziehen hat einen hervorragenden Nutzen und ist wohl auch um einiges spannender als stundenlang auf einem Gymnastikball tänzeln.

Mal sehen, wie die Wirkung im anstehenden Weltcup-Winter davon ist...

1 Kommentar:

gerione hat gesagt…

Hy, also ich weiss ja nicht, ob du mit deinem Kommentar zum Gymnastikball sagen willst, dass er nicht effektiv ist oder nicht. Aber ich muss sagen ich verwende seit 2-3 Saisonen den Gymnastikball als Vorbereitung zum Skifahren. Dieses Jahr sind Kniebeugen auf dem Peziball zum Teil mit Zusatzgewicht hinzugekommen und muss sagen, es hat extrem viel gebracht.
Ich verwende das ganze in Kombination mit klassischen Kniebeugen und Leg press und der Erfolg ist enorm.
Hoffe ich kann auch mal Reifenflippen probieren, aber da ich nicht so oft in Ottnang geht sichs leider vom Platz her nicht aus.