Freitag, 14. September 2012

Ein "kleiner" Nachtrag

Fast hätte ich es vergessen. Beim Trainingslager in Dornbirn wurde noch mehr trainiert als bisher hier geschrieben :-)

700 Klimmzüge standen etwa am Mittwoch noch am Programm nach der Campusboard-Attacke! Heiliger Strohsack, das war heftig.

Abgeschaut hat sich Jürgen dieses System von Boulder-Topmann Dimitri Sharafutdinov. Genauso schwer wie dieser Name auszusprechen ist, ist auch sein Trainingsansatz. Wir haben über zwei Stunden geklimmt, was das Zeug hält! Das brennt heftig. Jürgen hat sogar 1001 Klimmzüge gemacht. Ich habs bei 700 belassen und war damit genug bedient.

Solche Sachen sind super für ausgedehnte Wochenend-Einheiten. Stellt euch eine Challenge. Warum mal nicht 500 Swings machen mit der Kettlebell. Oder 1000 Liegestütze. Oder halbes Körpergewicht auf die Langhantel und Kniebeugen damit auf so viele saubere Wiederholungen wie geht. Der Weg ist das Ziel.

Ah ja, hier der Artikel Jürgens über dieses feine Klimmzug-System:

http://www.trainingsworld.com/training/krafttraining/krafttraining-700-klimmzuege-system-boulder-weltmeister-stark-2462105.html

Viel Spass und ein gutes Wochenende,

Dominik

P.S: Wer Extra-Motivation will: "Mr. Strictly Classic" Andy Plate ist auf www.power-quest.cc online gegangen - ein Athlet von allererster Güteklasse mit motivierenden Ansagen. Und in wenigen Tagen folgt.....tatata.....BOYER COE! Der ehemalige Mr. Universe und Arnold-Kontrahent!

P.P.S: Das schrieb Jürgen über meine Campusboard-Leistung, Eigenlob stinkt aber wer mich kennt, weiß, dass ich eigentlich eher bescheiden bin. Umso mehr hat mich sein Kletterer-Urteil gefreut:
„Dominik ist derzeit der zweite »Erfolgs-Campusboarder«, der diese recht spezielle Campusboardübung meisterte. Die #2 war übrigens ein fränkischer Sportkletterer, der im 10. Grad unterwegs ist und selbst seit Jahren regelmäßig zuhause diese »Kraftfabrik« ins Training integriert. Diese klassische Campusübung, welche an recht auflegerlastigen Griffen, dafür mit einem sehr weitem Griffabstand vollführt wird, erfordert sehr wohl Explosivkraft, jedoch auch eine gehörige Portion Unterarm- und Blockierkraft. Für mich persönlich stellt dieses »Testpiece« am Campusboard des Landessportzentrum Vorarlberg seit Jahren ein »A-Tags-Test« dar. Besonders die 1 – 5, also der Start, ist auch aufgrund meiner limitierten Armreichweite mein Limit. Mehrere Gäste und Vertreter meines Sports, darunter sogar ein absoluter Weltcup-Topmann waren NICHT in der Lage, die Übung zu wiederholen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass selbst aus dem aktiven 2012er-Weltcupfeld einige wenige Herren, deren Stärke, wie bei mir selbst, vornehmlich in der Fingerkraft und der On-Sight-Fähigkeit beim eigentlichen Klettern liegt, daran scheitern würden. Selbstverständlich ist ein solcher Rohkrafttest, was die »Einstufung« eines Sportkletterers angeht, nur fragmental von Belang und auch sehr von den individuellen Fähigkeiten abhängig. Dennoch lässt diese klar definierte, semispezifische Übung, zumindest mir persönlich bereits einige Rückschlüsse auf die physischen (Kletterohkraft-)Fähigkeiten zu. Fazit ist: Bei Dominik Feischls Rekord-Test ging’s nicht um das Klettern an sich. Er ist NICHT-Kletterer ... und zwar in meinen Augen definitiv der stärkste Nichtsportkletterer, was die semispezifischen Kletterdisziplin des Campusboards angeht, den ich je erleben durfte. Ich war stolz ihn in dieser Mega-Form als regelmäßigen Trainingslagergast hier zu haben und wenn meine Tipps, wie z.B. die Optimierung seiner Kämpfer-Diät in den letzten Monaten, so fruchten, bin ich, wie vorgestern, einfach nur ... HAPPY :)“
Hier ein Video von diesem Board:

Kommentare:

Max Mustermann hat gesagt…

Hallo, ich hab eine Frage zu dem 700er System!
20 Sätze: 15 - 14 - 13 - 12 - 11 - 10 - 9 - 8 - 7 - 6 - 5 - 5 - 4 - 3 - 3 - 2 - 1 Das sind doch aber nur 15 Sätze.

Würde mich über eine Antwort freuen.
Danke

Max Mustermann hat gesagt…

Hallo, ich hab eine Frage zu dem 700er System!
20 Sätze: 15 - 14 - 13 - 12 - 11 - 10 - 9 - 8 - 7 - 6 - 5 - 5 - 4 - 3 - 3 - 2 - 1 Das sind doch aber nur 15 Sätze.

Würde mich über eine Antwort freuen.
Danke