Mittwoch, 21. März 2012

Rock and Roll(stange)

Anfügend an den sonntägigen Blogpost möchte ich noch sagen, dass es diese drehbare Klimmzugstange in Karls wunderbarem Hangelgarten ENORM IN SICH hat. Jeder, der am Sonntag mittrainiert hat, klagt nun über gehörigen Muskelkater in den Unterarmen. Und wenn Leute wie Karl, der auch den "Rafter Pullup" (siehe hier: www.youtube.com/watch?v=bcq2vp6mBM8) beherrscht, über Muskelkater von Klimmzügen klagen, dann will das wirklich was heißen. Also zwei Daumen hoch für diese Sache, die im Frühjahr und Sommer weiter hart beackert wird. Es könnte in der Vorbereitung auf das nächste "Thick Bar Griffkraft Meeting" in Haltern im Winter von Wichtigkeit sein!

Ist einfach machbar: Entweder eine Stange selbst basteln, die sich dreht, oder etwa ein PVC-Rohr über die bestehende Stange stülpen, womit sie ebenfalls den Rolleffekt bekommt. Natürlich gibt es auch kaufbare drehbare Klimmzugstangen, wenn jemand nicht bastelwillig ist.

Alles in allem ist sowas höchst empfehlenswert, soviel sei gesagt.

Übrigens ist aus Erfahrung gesagt, dass die rollende Stange nicht nur in den Griff geht. Nein, auch der Lat wird stark aktiviert an dieser Stange. Ein jeder klagte auch über mehr Muskelkater als sonst in dieser Region.

Kommentare:

Erwin hat gesagt…

Also ich lese jetzt schon ein paar Wochen deinen Blog und ich bin schwer begeistert :))

Gibt es Fotos von Karls Hangelgarten? Das klingt so super dass ich mir auch so etwas basteln will :)

Besten dank im voraus :)

Lg Erwin

Naturtraining hat gesagt…

Hallo Erwin!

Am Blog finden sich zahlreiche Videos zu Karls Hangelgarten. Gib am Blog auch unter der Suche links oben "Hangeln" ein und ich denke es kommen einige Fotos und Videos! Dazu findest du auf Youtube, wenn du "fedoman26 hangeln" eingibst, einiges!

Hangeln ist definitiv was feines zu Trainingszwecken!