Sonntag, 18. März 2012

3D-Klimmzüge

Das Hangeltraining gestern bei Karl, quasi die Frühjahrssaisoneröffnung, war ein Hit. Nicht nur wegen dem Kaiserwetter.

Er hat einen neuen, natürlich selbstgeschweißten Klimmzugtower. Mit einschiebbaren höhenverstellbaren Rohren.

Was den aber so richtig "giftig" macht: Die Rohre drehen sich extrem. Brutalst für die unterarme, das sind lauter wrist curls beim ziehen nach oben und die stange ist doppelt so dick wie eine normale Klimmzug-Stange auch noch. Zwei Daumen hoch für sowas.

Spüre nebst dem Oberkörper generell heute die Unterarme gut und meinen Trainingskumpanen wird es ähnlich gehen.

Hangeln hat einmal mehr wieder gezeigt: Das sind lauter "3D-Klimmzüge". Wirklich geniales Training das Spass macht. Und auch auf die Pumpe geht, wenn man etwa Seil, Leiter, Stäbe, Pegboard in einem Stück durchmacht...

Weils an dem Tag dann auch noch eine Bergtour gab, waren auch die Beine bedient! Hunderten Ausfallschritten nach oben sei dank!

P.S.: Fitness-Historiker Randy Roach ist online!!! - www.power-quest.cc

P.P.S.: Zum Pegboard gabs auf Power-Quest letzte Woche auch einen Podcast!

P.P.P.S.: Karl stattet Bossk in Dortmund kommendes Wochenende einen Besuch ab. Mehr Infos: www.starkseinimleben.de

Keine Kommentare: