Mittwoch, 22. Februar 2012

Zwei Tipps

Das "Raw Milk and Calisthenics"-Programm ist abgeschlossen und war ein voller Erfolg. Dank Janis haben wir nun auch ein Motto-Leibchen des ganzen, in absehbarer Zeit wird auch noch mehr darüber berichtet. Sechsmal die Woche BWE-Training, hochvolumig über drei Wochen.

Ein treuer Leser schrieb, dass er in Kürze ebenfalls dieses Programm angreifen wird. Um fünf Uhr früh, da der berufstätige Familienvater nicht anders Zeit hat. Das nenne ich Einsatz. Man braucht Eier, um das durchzuziehen, denn nicht jeder hat den ganzen Tag zur Verfügung. Hut ab vor solchen Leuten!

Kamerad Oliver machte unser Programm ebenfalls abgewandelt. Und wie abgewandelt. Er hat täglich 50 Handstand-Liegestütze (!) und manchmal 100 (!) gemacht. Das ist auch einmal eine Ansage.

Hier noch zwei wirkliche Oldschool-Tipps. Die Legenden der 60er-Jahre und davor - also in der noch steroidfreien Zeit - haben einfach vieles richtig gemacht. Und heute wird ihr Wissen wieder hervorgekramt, neu verpackt und als was neues verkauft. Ist es aber nicht.


Ein Tipp kommt von Don Howorth, dem "Duke of Delts", einem meiner persönlichen Favoriten. Mehrmals am Tag den Bauch fest anspannen. Geht beim Autofahren, während der Arbeit, egal wo. Bringt über Wochen weg hingesehen einen festeren Bauch. Kann ich nur bestätigen!

Und hier ein Artikel, der sich mit einer sehr vergessenen Übung beschäftigt: www.t-nation.com/free_online_article/most_recent/pullovers_bodybuildings_most_controversial_exercise

Überzüge: Eine Top-Übung. Geht mit der Langhantel, Kurzhantel, einer Kettlebell aber auch einem Kabelzug. Hauptsache man macht sie. Und wer dazu noch was verrücktes will. In der Biographie von Dan Lurie hab ich kürzlich folgendes gelesen. Er hat mit einer 30 Kilo-Hantel 200 Überzüge am Stück gemacht. Aber hallo!

Es gibt einiges zu tun...

1 Kommentar:

typ hat gesagt…

"Yeah, buddy! Love doing these with light weight. Light weight, baby!"

... wer das wohl ist. :D

t-nation rockt btw.