Donnerstag, 2. Februar 2012

Zackig

Wenn wir schon wie letztens bei alten Trainingssystemen waren. Hier ein Tipp für alle Draußen-Trainierer, solche, die es werden wollen oder Leute, die Kraftausdauer steigern und auch Hypertrophietraining machen wollen. Vor allem geht das ganze schnell und zackig.

Mein Kumpel Karl und ich haben gestern folgendes bei minus 17 Grad in der Kälte durchgezogen in der Früh:

- so viele Klimmzüge (saubere Ausführung, kein Umherschwingen) wie möglich in 5 Minuten. Haben alle 20 Sekunden versucht, 5 WH zu machen, bis eben die 5 Minuten um waren. Somit 75 WH in 5 Minuten, ein gutes Volumen.

2 Minuten Pause

- dann so viele Dips wie möglich in 5 Minuten. Wieder saubere, tiefe Ausführung, keine Hampelei. Haben wieder das 20-Sekunden-Intervall genommen. Karl hat 85 WH geschafft, meiner einer 82.

Und fertig war die Sache. Und es war schön warm danach!

Karl hat früher viel nach solchen Systemen trainiert und sich eine eindrucksvolle Kraftausdauer erarbeitet. Beim Gorilla Camp etwa voriges Jahr hat er mit einer Gruppe 10 Liegestütze alle 15 Sekunden gemacht bis 100 WH voll waren. Kurze Pause und dann mit der anderen Gruppe dasselbe noch mal! 200 saubere WH in kurzer Zeit. Das ist HÄRTER als man glaubt. Und so simpel!

Hier ein System, dass er als Trainer eines ehemaligen Europaklasse-Judokas angewendet hat:
20 Dips, 15 Sekunden Pause, 20 Dips, 15 Sekunden Pause, bis 100 WH voll sind. Man mache das und beschwere sich dann über zuwenig Volumen in kurzer Zeit :-)

Gebt Gas!

Keine Kommentare: