Freitag, 28. Oktober 2011

Gehörige Breitseite...






Wer einen dicken, breiten Rücken will, der muss ihm manchmal eine "Breitseite" verpassen und mit ordentlich Volumen und gut ausgewählten Übungen lässt sich das dann bewerkstelligen. Am besten gemeinsam mit gleichgesinnten Freunden und Trainingskameraden, damit die Mühen ein wenig erträglicher sind. Die Videoausschnitte oben stammen von einer legendären Einheit bei einem Mini-Trainingslager vor kurzem! Das gemeinsame Essen danach hat jedem noch mehr geschmeckt!


Es müssen nicht immer herkömmliche Klimmzüge und Kreuzheben sein (wenngleich es das meist ist und nichts drüber geht), aber die im Video gezeigten Übungen sind ebenfalls sehr effektiv. Vor allem Rudern in allen Variationen bringt einen Rücken erst so richtig gut zum Wachsen. Das beweisen erfolgreiche Bodybuilder seit Jahrzehnten! Wir haben unser Training an das von damaligen Koryphäen wie Robbie Robinson oder Franco Colombu angelehnt!


Mein Freund Janis (http://crossfit-kreulingen.blogspot.com) ist seit langem schon hart am Training. Er hat Basics wie die im Video bis zum Erbrechen gemacht schon in früheren Zeiten. Diese Old-school-Basics werden nie alt. Man muss das Rad nicht immer neu erfinden, auch wenn das viele immer wollen. Mit dem Begriff "funktionelles Training" wird heute gerne immer umhergeworfen. Meine Frage: Was ist neben starken Beinen funktioneller als ein breiter Rücken?


Ein gutes Wochenende! Gebt Gas!

Kommentare:

Simon Voggeneder hat gesagt…

Ganz starkes Video mit hohen Motivationsfaktor!

Starke Beine, breiter Rücken - das sind Merkmale echt starker Athleten.

Krafttraining & Kettlebell hat gesagt…

Jetzt ist mir klar warum Janis meinte er hat "etwas" Muskelkater im Rücken ;)

Old school RULEZ!! :)
Daniel

Vielen Dank für die Grüße.