Dienstag, 6. September 2011

3D-Zugkraft

Das Training läuft und es läuft auf Hochtouren - gut so!

Die letzten Wochen waren davon geprägt, der Schweiß ist geflossen und wie würde ein guter Freund von mir sagen: "Weiter geht der Weg!"

Ein richtig wertvolles Trainingstool ist mir als eifrigen Gerätebastler seit heuer das sogenannte PEGBOARD oder Steckbrett geworden. Etwas, das es nur mehr sehr sehr selten wo zu sehen gibt. Schade drum! Neben Seilklettern entwickelt nichts mehr die Zugkraft (man hängt mehrere Sekunden immer einarmig und muss unter anderem enorm blockieren), die Kraftausdauer im Oberkörper und Koordination ist dazu gefragt! Es ist eine Art dreidimensionale Weiterentwicklung von Klimmzügen, es fordert enorm und es sind schon zahlreiche Leute, die glaubten, sie sind stark in Zügen, daran bei den ersten Versuchen gescheitert, oft ohne in das erste Loch gekommen zu sein. Bekannt ist eventuell noch eher die vertikale Version, die in den 70er-Jahren von den Ringern in den USA verwendet wurde. In so mancher High-School sind die Bretter noch zu finden, nützen tut sie fast keiner mehr. Wir haben uns aber eine horizontale Version auch gebastelt, da dieses Board noch schwerer zu bedienen ist. Man ist freihängend und kann mit dem Unterkörper nicht an der Wand mithelfen! Hier ein paar Ausschnitte von einem Trainingslager, wo die Post abging. Es standen ein Bergmarsch, mehrere Einheiten in der Kraftkammer und ein Training im Freien wie hier an - und das an nur einem Wochenende!





Und hier mein Trainingspartner Karl in action:





Was beim Pegboard vor allem gefragt ist, ist Blockierkraft (Haltekraft in einem gewissen Armwinkel). Und diese ist oft nur mäßig entwickelt bei vielen, man hat dann aber bei Dingen wie dem Pegboard absolut keine Chance. Sachen wie das von mir schon erwähnte ABC-Klimmziehen aber auch der langsame Ein-Minuten-Klimmzug schaffen dem Abhilfe! Auch einarmiges Hängen (natürlich mit nicht nach oben gezogenen Schultern) sind ebenfalls ein probates Gegenmittel gegen diese Schwäche! Wie gesagt, Pegboarden schaut leicht aus, ist es aber nicht! Ganz im Gegenteil.

Übrigens: Ruhig mal wieder auf www.power-quest.cc vorbeischauen, es würden wieder mal keine Mühen und Aufwand gescheut! Da ist eine absolute PERSÖNLICHKEIT als Interview online gegangen. Niemand geringerer als Mr. Bill Pearl, eine richtige Legende der Golden Era des Bodybuildings! Dieser ehemalige Mr. Universe trainiert auch heute noch wie ein Berserker. Steht um 5 Uhr früh auf und gibt in der Scheune hinter seinem Haus Vollgas. Man nehme sich ein Beispiel! Deshalb genug geschrieben, es gibt was zu tun!

P.S.: Herzlich danke möchte ich noch sagen für viele Unterstützungsbekundungen in den letzten Wochen, es zeigt, dass viele diese Seite geschätzt haben und jeder, der sich die Mühe gemacht hat, was zu schreiben, sei es als Kommentar oder als Mail, dem sei gedankt! Was daraus wird und was kommt, kann noch nicht gesagt werden. Was aber gesagt werden kann: Es wird weiter trainiert...

Kommentare:

Martin Stiegler hat gesagt…

Schön zu sehen das es trotz allem weiter vorangeht. Ist immer wieder spannend und inspirierend etwas neues von dir zu lesen. Danke für all die super Tipps (das lowcarb-Brot mach ich zb regelmässig nach deinem Rezept) und alles gute für die Zukunft!

chillmore hat gesagt…

ihr seid soooo monster! immer wieder eine inspiration vor dem workout eure posts! great job!