Sonntag, 26. Juni 2011

Gorilla Fun in Island...




Mein Kamerad Farmer Karl (www.humerkarl.net) hat dieses Top-Video von unseren Island-Impressionen zusammengeschnitten. Klar ist das nur ein Video, aber es bringt viel rüber, was wir alles erlebt haben. Den Husafell-Stein haben wir (fast) gehoben, sind Laternen hochgeklettert, haben viel vom Land gesehen und mit starken Wikinger-Männern und Frauen trainiert dort!


Glück Auf,


Dominik

Freitag, 24. Juni 2011

Unvergessliche Tage bei den Wikingern!






Das an sich schon wunderschöne Island war auch für uns mehr als eine Reise wert, das Outdoor-Trainings-Seminar gemeinsam mit dem großen Steve Maxwell am Mittwoch ein toller Erfolg. Nicht umsonst tummelten sich dort mal die Wikinger, viele Frauen wie auch die Männer zeigten an diesem Tag wirklich Einsatz, Kampfgeist und machten das ganze zu einem wirklich unvergesslichen Erlebnis! Wir haben gehangelt, haben extrem effektive aber ungewöhnliche Bodyweight-Training-Techniken durchgemacht, Workouts mit einfachsten Naturmitteln durchexerziert und das getan, wozu der menschliche Körper geschaffen wurde - für Bewegung in freier Natur, frischer Luft und mit dem was ihm mitgegeben wurde, Klettern, Springen, Laufen, Heben, Krabbeln, Kämpfen, Drücken,...


Was es mit einem besonderen Stein, einem Unterschenkel-dicken Laternenmast - Karl und ich sind den mehrfach ohne Beinhilfe geklettert dank viel hart erarbeiteter Griff- und Zugkraft - und sonstigem auf sich so hatte, entschlüssle ich in den kommenden Wochen hier mit tollen Videos. Wir haben dabei auch auf den Spuren des unvergesslichen Strongmans John-Pal Sigmarsson gewandelt. Bleibt dran, Island hat viel hergegeben. Ein RIESENDANKE neben meinem Freund und Seminarpartner Steve Maxwell an unseren Gastgeber Gudjon Svanson von Kettlebells Iceland. Auf Facebook sind auf deren Seite übrigens alle Fotos von uns zu sehen. Mehr ist im Kommen...


Ein gutes Wochenende und fight on,

Dominik

Mittwoch, 15. Juni 2011

Pulling Power









Hier ein paar neue Schnappschüsse vom Training. Der Mann im dritten Bild ist Lukas aus Vorarlberg, seit Jahren ein guter Trainingskamerad. Seine Unterarme sprechen Bände. Der Mann hat nun hinter seinem Haus "aufgerüstet". Nachdem er beim Gorilla Camp II unser Pegboard gesehen hat, war er sofort Feuer und Flamme. Nun hat er ebenfalls diese Rohkraft-Waffe in seinem Arsenal. Hier zu sehen in diesem Video, Weltcup-Kletterer Jürgen Reis zeigt darin gleich einmal, wie die Post darauf abgehen kann:





Zwei Daumen hoch für dieses Old-School-Trainingsmittel. Früher ist das in fast allen Turnsäalen der High Schools in Amerika ein Fixbestandteil gewesen. Heute verstauben sie wohl nur noch. Dem sollte aber nicht so sein. Macht euch so ein Teil, ist ganz easy und verlangt nur ein wenig Vorstellungskraft und handwerkliches Geschenk. Wir haben unseres aus lauter Altmaterialen gefertigt.

Der Countdown auf Island läuft. Danach nur wenig später folgt das große Steve-Maxwell-Seminar bei uns. Der Sommer wird heiß und der Herbst gewiss auch. Wir haben noch was im Plan.

Glück Auf,

Dominik

Donnerstag, 9. Juni 2011

Eine Menge Material für euch

Auf Naturtraining gehts munter weiter. Hier ein paar Sachen:

1) Auf www.power-quest.cc/ gibts seit gestern Abend ein neues Interview von mir mit Steve Maxwell. Zum dritten Mal ist diese Koryphäe damit schon am Mikrofon und wieder gibt es eine MENGE Infos und Know-How. In knapp einem Monat machen wir dann gemeinsam unser Seminar. Alle, die teilnehmen, herzliche Gratulation schonmal vorab!

2) Hier ein neuer Griffkraft-Artikel von mir im Powerteam-Newsletter:
http://naturtraining.at/download/Eisenklaue.pdf

3) Und zu guter letzt möcht ich noch auf zwei Seminare von zwei Leuten, die ich sehr schätze, hinweisen. Einerseits Henri Lintner von www.naturathletik.at (dort gibt es alle Infos) und von Daniel Hahn (http://krafttrainingundkettlebell.blogspot.com)!

Glück Auf,

Dominik

Dienstag, 7. Juni 2011

"Blender Bomb"

Der Frühsommer hat längst begonnen und wer den Luxus genießt, am Land zu leben, der kommt hier in den Genuss von vielen Wundern der Natur. Beeren etwa in allen Variationen, die nun zuhauf blühen und die man an vielen Plätzen finden kann. Ich genieße seit Tagen einen Shake der Marke "Blender Bomb" mit frischen Erdbeeren und Ribiseln aus dem Garten. Auch Himbeeren werden in Balde reif. Alles Eigenzucht und ungespritzt. Vermischt mit einer Banane, (Roh)milch und geschmacksneutralem Eiweiß-Pulver ergibt das einen herrlichen und absolut gesunden Mix aus viel Eiweiß, Vitaminen, Antioxidantien und Spurenelementen! Kann ich nur empfehlen! Wer aufbauen will, kann auch etwas Eis dazugeben. Im Winter behelfe ich mir übrigens mit eingefrorenen Beeren und auch das schmeckt natürlich lecker! Es gibt keine Ausreden...

Wer noch kein Mitglied des Powerteams (www.powerteam.cc) ist, sollte das schleunigst ändern. Es gibt ja nicht nur einen Gratis-Trainingsfilm dort. Auf Facebook sind wir mittlerweile und in wenigen Tagen werde ich dort einen Artikel reingeben. Thema bleibt noch geheim. Nur soviel. Wer dickere Unterarme will, dem geb ich hier eine kleine, einfache Anleitung. Also werdet Mitglied des "Powerteams" auf Facebook und in wenigen Tagen lest ihr von mir wieder.

Glück Auf, für mich geht es jetzt ab zum Hangeln zu Karl Humer und davor noch einen Satz "Steve-Reeves-Kniebeugen" (siehe Blogpost vom Sonntag vor einer Woche)!

Dominik

Montag, 6. Juni 2011

Hindu-Liegestütze

Wer hat die Steve-Reeves-Challenge vom letzten Blog-Post probiert? Nach den Rückmeldungen zu schließen, nicht wirklich viele. Verstehe ich aber. Ist heftig und verlangt ziemliches Durchhaltevermögen...

Liegestütze sind wie schon mehrmals hier erwähnt, eine belächelte und vernachlässigte GRUNDÜBUNG. Dabei haben sie einen super hohen Nutzen und man kann nicht wirklich genug von ihnen machen. In letzter Zeit mache ich wieder eine etwas andere Version sehr gerne, bekannt unter dem Namen "Hindu-Liegestütze" oder "Dands". Sehr sehr feine Variante. Nicht nur, weil die Muskeln in anderen Winkeln belastet werden, sondern auch, weil man seine Beweglichkeit sehr gut steigern kann. Steve Maxwell, ein Meister in diesen Liegestützen (und einer der 50 am Stück machen kann ohne Probleme), zeigt es vor:







Probiert mal 10-20 durchgehende und vor allem saubere Wiederholungen davon aus, eignet sich auch hervorragend für Zirkel und vor allem bringt Abwechslung ins Programm! Man spürt am nächsten Tag den oberen Rücken und die Trizepse.

Die Seminarbesucher kommendes Monat werden zwei tolle Tage mit uns erleben. Natürlich auch dank dieser Übung und all ihren Variantionen, die wir näher bringen werden!

Glück Auf,

Dominik