Mittwoch, 2. März 2011

Neues Spielzeug - das Pegboard

Mit diesem Teil haben wir momentan unsere Freude - das Pegboard, oder hierzulande (un)bekannt unter Steckbrett. Sieht viel einfacher aus, als es tatsächlich ist. Man hängt beim Hinaufhangeln einen kurzen (oder längeren) Bruchteil an einem Arm, zieht damit und das fordert Rücken, Arme, Griff und Bauch gewaltig! Damit haben auch Leute, die gut in Klimmzügen sind, eine neue Herausforderung und setzen einen neuen Reiz. Karl und ich hatten nach den ersten Tests einen gewaltigen Muskelkater im gesamten Oberkörper.

In meinen Augen bzw. aus meiner Erfahrung bereiten solche Sachen besser auf einen einarmigen Klimmzug vor als etwa Klimmzüge mit schwerem Zusatzgewicht! Man lernt viel mehr, mit nur einem Arm zu arbeiten! Seilklettern setzt ähnlich gute Reize!

Leute, die sich für das Gorilla Camp II am 9. April einen Platz gesichert haben, werden in den Genuss des Steckbrett-Hangelns kommen. Auch bei meinem Seminar mit Steve Maxwell am 8./9. Juli wird es natürlich zum Einsatz kommen unter anderem! Neben vielen vielen anderen unbekannten "Spielzeugen". Alleine unsere Hangelanlage erstrahlt in völlig neuem Glanz!

Glück Auf,

Dominik

Kommentare:

Markus K hat gesagt…

Hi Dom!

Hoffe Du postest mal eine Bauanleitung für des Bredl?

Grüsse... Markus

Dominik Feischl hat gesagt…

dazu muss man kein handwerker sein. einfach löcher in eine dicke stabile prespannplatte, dazu zwei stäbe (am besten aus eisen) machen. irgendwo gut und sicher befestigen und fertig ist der spass! Hatten selber keine Bauanleitung aber so klappte es ganz gut!

me. M.Kulp hat gesagt…

will auch so ein ding
mal schauen wann ich es baue :-)

Patrick hat gesagt…

A gscheite Steckbrettl Jausn! :)

Sehr cool!

antworker hat gesagt…

Für alle, die zwei linke Hänge haben oder einfach zu wenig Zeit zum Selbermachen. Pegboards gibt´s auf antworks.at.