Samstag, 1. Januar 2011

Do what it takes!


Heute ist Neujahrstag, ein gutes Neues jedem Leser hier. Für viele beginnt es mit guten Vorsätzen, doch die meisten starten mit schwachen Ausreden!

Auf den Strassen ist es ruhig nach einer unglaublich lauten Nacht, keiner ist auf den Strassen, noch weniger in den Wäldern oder Spazierwegen, Tiere sind verschreckt, auf den Strassen liegt der Müll der Feuerwerkskörper, überall Flaschen und Unrat. Und nur ganz wenige trainieren heute, weil sie stattdessen verschlafen, verkatert sind usw.! Das ist schade! Ich bin keine Spaßbremse oder Besserwisser, habe selbst auch bei Freunden gesessen, das Feuerwerk gesehen aber alles in Maßen, DENN: Mein Fokus lag heute schon wieder auf "den Tag nützen". Das hat auch nichts mit Fanatismus zu tun, sondern mit Einstellung meiner Meinung nach. Training verlangt Einstellung, verlangt Disziplin, ist LEBENSEINSTELLUNG. Ich lasse fast nie Trainings ausfallen, genauso wenig lasse ich andere Termine schleifen. Ich rühme mich dafür nicht, weil ich vieles besser machen will, ich sag nur, dass so etwas mit Einstellung zu tun hat!

Oben ist Dan Gable, ehemaliger Olympiasieger im Ringen, zu sehen. Wisst ihr, was der am 1.1. meist getan hat, wie ich in einem Artikel von ihm lesen konnte. Trainieren oder Holzhacken oder den Tag irgendwie ordentlich nutzen, um seinen Konkurrenten irgendwie voraus zu sein! Nur so ist er zu solchen Erfolgen gekommen! Er war bei Gott kein Spinner, er hat das getan, weil es seine Einstellung war. Jeder von uns kann so ein Profi sein. Wenn er an seiner Einstellung arbeitet und mehr investiert als andere! Oder auch andere überzeugt, mehr zu geben!
Das ist ein provokanter Blog-Post und sicherlich für viele nicht nachvollziehbar, weil sie nicht so denken - und das ist auch völlig ok so, denn jeder darf tun und lassen, was er will. Ganz ehrlich, dieser Blog ist auch nicht für alle da bzw. muss es auch nicht sein. Ich stehe voll dazu. Denn mit der Masse ist leicht mitschwimmen, man muss nicht dagegen schwimmen ABER man kann seine eigenen Bahnen drehen und wird merken, dass das auch gut ist!
FIGHT ON,

Dominik

P.S.: Danke für die Rückmeldungen auf die letzten Posts, freut mich sehr. Wenn jemand heute ebenfalls trainiert, hinterlasst ruhig einen Kommentar!

Kommentare:

Robert hat gesagt…

Ich wünschte, dass ich heute eine Ausrede finden würde... ^^
Mein Hals hat sich gestern doch noch mal versteift...trotzdem box ich heut paar Runden! ;)

Dein Post hat mir noch das letzte bisschen Zweifel genommen!

Hau rein im Neujahrstraining! \m/(>__<)\m/

Christian Mueller hat gesagt…

Dir ein gutes neues Jahr 2011 Domink! Und danke für viel Inspiration und Motivation durch deine Arbeit und Blogbeiträge wie diesen hier.

Bin heute zwar auch erst spät aufgestanden aber Training ist heute definitiv noch dran und die Wettkampf- und Trainingsplanung 2011 auch.

Die Einstellung die du hier ansprichst muss wachsen und sich entwickeln, die kommt nicht über Nacht. Bei mir wächst sie noch und das find ich toll.

Danke,
Chris

Christian hat gesagt…

Servus Dominik!
Habe gestern noch vor der großen Feier tüchtigst trainiert! - Heute geht´s weiter mit Clubbells und Kettlebells.
Beste Grüße und dir noch eine Schöne Neujahrszeit aus Berlin!
CB

nicossi hat gesagt…

auch ich wünsche allen alles gute für 2011, vor allem gesundheit. aber auch neue interessante herausforderungen denen man sich stellt! bezüglich des artikels kann ich nur zustimmen. die einstellung muss stimmen, auch wenn das viele anders sehen. aber wie heißt es so schön:" nur tote fische schwimmen mit dem strom!"
schöne grüße
nicossi

Brucedala hat gesagt…

Hi Dominik,

das waren genau die richtigen Worte für das neue Jahr ;-)

Alles Theorie bringt nicht das,was die Praxis uns erleben lässt.....

Alles gute für 2011 ;-)

Markus Jais hat gesagt…

Sehr guter Artikel. Bei mir war zwar heute tatsächlich Pause (da gestern trainiert und heute Recovery) aber morgen geht es wieder weiter.

Zu Deiner Einstellung fällt mir folgendes Zitat von Alan Rabinowitz ein (einer der faszinierendsten Persönlichkeiten in Naturschutz). Obwohl er erst mit 19 Jahren sein Stottern überwinden konnte und seit längeren an Krebs erkrankt ist, gibt er nicht auf die Katzen dieser Welt (Tiger, Jaguare, Löwen, etc) vor dem Aussterben zu bewahren.

Hier seine Philosophie:

“Always aim high,”
“One should not pursue goals that are easily achieved. One must develop an instinct for what one can just barely achieve through one’s greatest efforts.”

Eine wundervolle Einstellung. Läst sich auch zu 100% auf Krafttraining und Sport im allgemeinen übertragen.

Das Originalzitat findet man hier (ganz unten):

http://www.pbk.org/home/FocusNews.aspx?id=296

Markus

Jürgen Reis - Power-Quest.cc hat gesagt…

Lieber Dominik, werte Leser deines BLOGs!

Als NICHT Forenaktiver, hier auf deinem BLOG ein kurzes, persönliches Feedback hinterlassen zu dürfen, ist mir eine Ehre. Denn dieses „heiße Thema“, hat mich dieses Jahr auch DURCH DICH in einem „starken, gemeinsamen Weg“ bestärkt! Es stimmt: Gerade an diesen Tagen zeigen sich REAL DEALS, wahre Freunde oder auch einfach... ich bleib beim POSITIVEN ;)

Denn, auch durch deine Trainingspartnertelepathie gestärkt, fühlte ich mich stark, leicht und DRIVEN. Wofür? Für zwei harte Warmupsessions via Seilklettern und zwar am Sylvester- und am Neujahrstag. Zugegeben: Am ersten war meine Kletterzeit am Seil unter der des Vortages. Dies lag jedoch NICHT an zu wenig Schlaf (Ja! Es waren wie immer ca. 9,5 Stunden zwischen 31.12. und 1.1.), sondern an der A-Tags-Vorermüdung. Gestern war schließlich ein B-Tag. Doch beide „Trainingsfeiertage“ (Ja, ich habe mit Workouts „gefeiert“!) begannen pünktlich um 6.30 um Landessportzentrum Vorarlberg. Der 31. wurde mit Campustraining und einer tollen, qualitativen Bouldersession „komplettiert“. Der Neujahrstag? Griffboardtraining und anschließend eine Intervallbouldereinheit, lt. neuem Trainingsplan, und einer „Maxwell-ABC-Klimmzugsession“ nachmittags, die sich gewaschen hatte. Neuer Trainingsplan über X-Mas? Richtig! Wenn der Athlet das seine gibt, ist auch der Coach da! VIELEN DANK an Gerhard Salchegger und Marty Gallagher und ... NUMERO UNO Dominik Feischl!!!! FIGHT ON und VIELEN DANK für deinen SPIRIT!

Eine Sprachnachricht, welche für dich und deine Leser am heutigen Ruhetagsmorgen entstand, findet ihr unter folgenden Links:
Direktlink: http://consolution.anwi.cc/Statement_Jurgen_Reis_BLOG_Dominik_Feischl_020111.mp3
Downloadversion: http://consolution.anwi.cc/Statement_Jurgen_Reis_BLOG_Dominik_Feischl_020111.zip

Jürgen Reis
www.juergenreis.com

P.S. Dass sich das Universum oft fürs „deinen Weg gehen“ postwendend erkenntlich zeigt, durfte ich wenige Stunden vor dem 31. übrigens live erleben. Der erreichte Körperfettanteil von 3,6%! Die Primärziele des Peaks stehen auf meiner Homepage in einem neuen Newsbericht ... Doch Sekundärziel des X-Mas-Peak Phase 2 waren zwischen 4% und 3,5% ;) FREU! ALLES GEHT – auch für euch!!!