Sonntag, 12. Dezember 2010

Eine Bank werden und Schneeschaufeln



Zum Wochenstart gibts Artikel Nummer vier unserer Klimmzug-Serie:

http://www.klimmzuege-trainieren.com/04-in-klimmzuegen-eine-bank-werden

Dieser Artikel ist nicht nur für leidenschaftliche Bankdrücker interessant, jeder an Schultergesundheit und eine ausbalancierte Muskulatur im Oberkörper anstrebt, kommt an Klimmzügen nicht vorbei! Wer drückt, muss auch ziehen, denn Einseitigkeit bringt nur Verletzungen mit sich! Schaut euch das Bild oben genau an, Franco Columbu in Hochform. Der Mann hat schwer gedrückt, aber auch viel und häufig gezogen!

By the way: Ich denke, vielen Lesern geht es momentan wie mir. Schneeschaufeln und das täglich ist angesagt. Ich habe die letzten Tage immer einen großen Parkplatz freiräumen müssen händisch. Sehe das aber nicht als Belastung sondern als willkommenes Training. Und Schneeschaufeln ist eine tolle Kraftausdauer-Einheit für Arme, Schultern, Rücken und Herz-Kreislauf-System. Mein Nachbar Hans, der uns auch immer mit tollen Fotos von den Naturtrainings-Seminaren versorgt, sagte heute zu mir: "Der beste Morgensport, den es gibt!". Ich kann ihm nur beipflichten, das ist es in der Tat. Ich habe nach eineinhalb Stunden Schaufeln noch spontan die "Arnold-Klimmzug-Challenge" (siehe letzter Post) drangehängt im Freien auf einem Holzbalken. Mit vereisten Handschuhen eine echte Griffkraft-Challenge :-)


Eine gute Woche wünsche ich allerseits, in Balde lassen Till und ich die ganze Katze aus dem Sack. Derartig viel Material zu der Königsübung Klimmzug habe ich selten gesehen bisher. Und dem nicht genug. Auch die Bonus-Sachen sind schon ein massiv geschnürtes Weihnachtspäckchen!

Dominik

Keine Kommentare: