Sonntag, 28. November 2010

"Just another training saturday" - Part I

Ich hoffe ihr hattet bisher ein gutes Trainingswochenende. Wenn nicht, kommt hier eventuell eine kleine Motivation!

Ich hab gestern mit Kameraden bei meinem Spezi Capo alias „Mr. Lowcarb-Brot“ Gas gegeben, mir brennen jetzt beim Tippen noch die Unterarme, der Rücken und Bauch, das Resultat seht ihr hier im Video:



Das ist mal Part I und die speziellen Klimmzüge, die ihr da seht, haben es gewaltig in sich. Jürgen Reis und sein starker Trainingskamerad Lukas Fässler haben mir die gelernt, sie nannten sie „Braveheart-Klimmzüge“. Das ist nichts anderes als negative Züge mit Mega-Zusatzgewicht. Meine Gewichtsweste hieß „Willi“ und hatt 90 Kilo Lebendgewicht :-) - da muss man schon ordentlich dagegenhalten und kämpfen, deshalb wohl der martialische Name! Mein Spezi Karl Humer ist darin Meister (wär auch anders nicht zu denken gewesen). Der hält, wenns sein muss, auch eine Minute dagegen und zittert nicht mal!

ACHTUNG: Das ist nur was für (sehr) Fortgeschrittene! Anfängern werden ich und Dr. Till Sukopp aber bald mit einem neuen und einzigartigen Produkt auf die Sprünge helfen! Und wenn ihr es bis dahin nicht mehr aushaltet, meine beliebte DVD „Gorilla Camp“ bietet Top-Know-How zum Thema Zugkraft! Es gibt davon noch Restposten!

Davor habe ich Samstag Vormittag eine Stunde an den Ringen trainiert, nachdem am Donnerstag am Donnerstag der Muscle-Up (Zugstemme) an Ringen auf einmal hervorragend und auf Wiederholungen ging. Eine Top-Übung. Dazu war auch ein einstündiger Walk noch um den Samstag voll zu machen! Und wir haben den Xmas-Vorabspann für den Podcast auf www.power-quest.cc aufgezeichnet. Ein Top-Gast ist darin zu hören und es ist nicht mehr lang hin darauf ;-)

Einen schönen Sonntag und guten Wochenstart wünsche ich, Dienstag folgt Part II und auch der bringt einige unkonventionelle Zugkraft-Trainingsmethoden frei Haus! Und wenige Tage später wird dann ein US-amerikanischer Top-Coach für euch hier einen Gast-Artikel schreiben, Thema noch geheim, aber ich garantiere: es geht „zügig“ weiter!

Zug heil und train on,

Dominik

Keine Kommentare: