Sonntag, 6. Juni 2010

Erbarmungslos



Er war hart, fokussiert und verbissen,
er hat sich 100-prozentig auf seinen Gegner eingestellt,
er war unerbittlich aber immer fair,
hat härter trainiert als alle anderen,
hat auf Fleischhälften in Schlachthäusern geschlagen,
mit dem Vorschlaghammer auf Reifen,
hat unzählige Klimmzüge gemacht,
ist kilometerweit gelaufen,
ist in die Wälder gegangen und hat meditiert,
und keiner wollte gerne gegen ihn in den Ring treten!

Das war Rocky Marciano. Auf dem ungeschlagenen Box-Schwergewichts-Weltmeister basiert die Geschichte des gleichnamigen Films. Aber Rocky gab es wirklich. Er ist einer meiner ganz großen Vorbilder, wenn es um Einstellung zum Training geht! Von seiner Einstellung und seinem Willen kann man sich einige Scheiben abschneiden!

Ich mache gerne oft Einheiten, die ich aus seiner Biographie entnommen habe. Etwa 10 Klimmzüge, dann eine Minute Reifenschlagen mit dem Vorschlaghammer, dann wieder 10 Klimmzüge und das fünf-sechsmal - so erarbeitet man sich "work capacity", also die Fähigkeit, Leistung über einen längeren Zeitraum aufrechtzuerhalten. Etwas ganz wichtiges. Es gibt viele starke Leute, die schwere Gewichte heben, drücken oder ziehen können. Das ist beachtlich. ABER: Meiner Meinung sollte man nicht danach 5 Minuten nach Luft japsen müssen. Auch eine gute Grundkondition gehört dazu. Boxer wie Rocky Marciano hatten schier unendlich Energie. Die Gegner sind daran regelrecht zerbrochen. Das hat wenig mit Talent zu tun. Marciano hat sich alles beinhart erarbeitet in Stunden, in Tagen von Training! Er hat Action gemacht, hat es getan, weil er den Willen aufbrachte und den Ehrgeiz. Das ist das wichtigste!

Glück Auf,

Dominik

Kommentare:

Janis Rajaonarivelo hat gesagt…

Hi Dominik,

hab grad deinen Artikel gelesen. Wie du weist trainiere ich auch sehr gern simpel und brutal. Mein Training von heute kannst du auf meinem blog www.http://crossfit-kreuzlingen.blogspot.com/ nachlesen. Würde mich sehr geehrt fühlen. Diese Form von Training liegt mir am besten. Da fühle und denke ich wie Coach Zach, ich bin ein Gefühlsmensch, Soullifting, bis an seine Grenzen gehen.
Sehen wir uns am 12.06 in München?

Stay strong

Janis

Janis hat gesagt…

Hi Dominik,
super Artikel über Willenskraft und Streben nach Erfolg. Talent allein reicht nun mal nicht und meistens sind die Personen erfolgreich denen das Talent vielleicht nicht so reichlich geschenkt worden ist. Aber es sind jedoch die sich bis zum Schluss durchbeissen!!

Stay strong!