Mittwoch, 30. Juni 2010

Beinheben Deluxe



Beinheben ist eine der besten Übungen für den gesamten Rumpfbereich. Das Knie anziehen zum Oberkörper hängend an einer Klimmzug-Stange ist eine gute Sache. Wer es schwieriger machen will, kann entweder die Beine gestreckt zur Stange bringen, ODER es mit dieser etwas ungewöhnlichen aber tollen Variante probieren, ich nenne sie "Beinheben Deluxe".

Man macht einen Klimmzug und verharrt in der obersten Position und macht dann das Beinanziehen. Schnell wird man merken, dass das deutlich schwieriger ist als in der hängenden Position. Der Rumpf muss dauernd stabilisieren und angespannt sein. Dazu verrichten die Arme und der Rücken zusätzliche statische Haltearbeit, was enorm stark macht. Wer es dann noch schwieriger machen will, nimmt ein Handtuch oder Seil und hält sich daran oben!

Probiert das mal aus, eine tolle, eine gute Übung für eine starke und auch sichtbare Bauchmuskulatur. Der Bauch ist enorm wichtig bei Sachen wie Kniebeugen, Kreuzheben usw. - Man kann ihn nicht genug trainieren. Je mehr und variantenreicher man ihn trainiert, desto besser.

Glück Auf,

Dominik

P.S.: Ein paar Leute tun sich grad sehr leicht mit dem Absagen für das Seminar mit Steve Maxwell, obwohl sie schon fix reserviert hatten. Äußerst unsportlich muss ich sagen ist das und beschämend. Denn es gab genügend andere Anfragen von Leuten die reservieren wollten vor einigen Wochen, denen ich aber absagen musste, weil sie zu spät waren. Ich bin offen und ehrlich: Das meiste sind schwache Ausreden, die da kommen. Das ist etwas das mir persönlich nicht taugt, ich bin es gewohnt, Nägel mit Köpfen zu machen. Im Training und auch sonstwo!

Die Leute, die das Seminar besuchen, werden es aber nicht bereuen. Es wird etwas ganz besonderes. Die die sich angemeldet haben, bekommen am Wochenende Post von mir mit einem Extra-Bonus zum Anhören. Ein Audio-Interview mit einem der ganz ganz Großen im Business. Wer das ist und um was es geht - Ihr dürft gespannt sein und euch darauf freuen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Dominik,

ich find gerade mit gestreckten Armen das Beinheben deutlich anspruchsvoller, weil ich da wesentlich mehr hin- und herschwinge und das ausgleichen muss. Wenn ich mich ranziehe hab ich eine gute, stabile Position und kann ich voll aufs Beinheben konzentrieren.

Mit sportlichem Gruß
lusch3

Anonym hat gesagt…

Hallo Dominik,

ich hoffe sehr, du sprichst mit der Absage zum Maxwell-Seminar nicht auch mich an.

Abgesehen davon, daß du mich ursprünglich sowieso erstmal nicht mit informiert hast (was auch nicht weiter tragisch war, hab ja nachhaken können), ist es so, wie ich geschrieben habe.

Der Preis, der wie zu erwarten von deinen üblichen Seminargebühren abweicht, ist einfach zu hoch, um ihn dieses Jahr für ein Zweitagesseminar zu bezahlen.

Ich finde es nicht gut, daß du die Leute hier offen in deinem Blog kritisierst, die abgesprungen sind. Das hat sicherlich auch mit dem Preis zu tun, der bis dato nicht bekannt war.

Mein Budget für dieses Jahr ist einfach erschöpft. Ich jammere jetzt mal nicht von den Autorechnungen, den Seminaren, die ich schon besucht habe (Tills z.B.) oder die bevorstehende Geburt bei uns im Haus, für die ich noch keinerlei Kindermöbel oder ähnliches gekauft habe oder oder oder.

Mir persönlich ist es sehr schwer gefallen, das Seminar abzusagen, denn einem Coach wie Steve Maxwell begegnet man nicht jeden Tag. Nur allzugerne wäre ich dabei gewesen.

Ein Tipp für das nächste Mal: Gib' den Preis und den Umfang und das Programm schon von Anfang an mit bekannt, dann springen sicher auch weniger ab.

Das die Geburt unter Umständen auch in die Zeit reinfallen kann, habe ich auch noch nicht erwähnt. Aber egal, ich habe das nur geschrieben, weil ich es meinerseits nicht gut finde, wie du über die Absager/Abspringer schreibst.

Grüße,
Thomas Hirmer

Christian hat gesagt…

Moin,

hier meine Lieblings-Komplexitäts-Kombo:

1. Klimmzug im Untergriff
2. Knie zur Brust
3. Beine ganz nach oben, dabei langsam kontrolliert den Oberkörper nach hinten/unten lassen, dabei Arme wieder strecken, so dass man eine Position erreicht, die dem Langhantelrudern zum Bauch nahe kommt
4. ein mal Rudern :-)
5. kontrolliert(!) zurück

absoluter Hammer und macht aufgrund der Komplexität sehr viel Spaß! Mein Bauch gibt dabei fast immer vor meinem Griff/Rücken auf unf ich muss mit Schwung abfälschen, was dennoch Spaß macht. Probierts mal aus!

Und würde ich nicht bei knapper Kasse im hohen Norden Deutschlands wohnen, würde ich glatt nach Österreich zum Seminar kommen. Schade mit den Absagern, aber ich bin sicher, dass es dennoch ein voller Erfol wird, freu mich schon auf den Bericht!

Hatti hat gesagt…

"Ein paar Leute tun sich grad sehr leicht mit dem Absagen für das Seminar mit Steve Maxwell, obwohl sie schon fix reserviert hatten"

Das wäre schade wenn Dir das Probleme bereiten würde, denn Du gibst Dir ja immer wirklich heftig Mühe solche Sachen auf die Beine zu stellen! An dem besagten Wochenende bin ich wirklich noch im Urlaub, ansonsten kam ich wirklich ins Grübeln so etwas bei Dir mal mitzumachen und nicht immer nur davon zu labern. Auch um zu sehen, ob man mit anderen Jungs einigermassen mithalten kann.

Du hättest dann auch Gelegenheit gehabt, mir wegen einer anderen Sache noch gehörig in den Axxxx zu treten.

Aber ich würde wohl eine Scheidung riskieren, da es mit meiner Frau die erste Reise nach drei Jahren ist.

Trotzdem viel Erfolg und Spass bei Deinem Seminar! Wirst wohl noch "voll" bekommen.

Bist immer auch noch ein "real deal" und mit Herzblut dabei! Dein Blog ist immer wieder für mich Motivierend! So genug lobhudelei!

Gruss vom Hatti!