Donnerstag, 27. Mai 2010

"Soul Lifter"



"Quäl dich du Sau", schrie Udo Bölts vor einigen Jahren bei der Tour de France einmal auf einer Bergetappe seinem Teamkollegen Jan Ullrich zu! Deftig formuliert aber genau das ist es, wie man beim Training zuwerke gehen muss auch! Dieser Satz geistert immer wieder in mir rum, bevor ich eine harte Einheit starte und ich nicht gleich voll motiviert bin. Wer sich quälen kann, wer Einsatz und Wille zeigt, ist dem überlegen, der das nicht tut. Klar gibt es immer welche, die besser, die stärker, die schneller oder ausdauernder sind. Aber wer Disziplin und Kampfgeist sowie Konstanz im Training zeigt, der hat eine Riesenwaffe in der Hand! Eine, die Langfristigkeit garantiert!

Das Video oben ist eines meiner Lieblings-Motivations-Sachen - Rocky beim Training! Ich denke, ihr gebt mir recht!

Selten kann jemand von sich behaupten, dass er den ganzen Tag mit 100 Prozent Fokus und Vorbereitung in eine Trainingseinheit gehen kann. Arbeit, private Dinge und sonstige Sachen nehmen uns ein und so ist das Leben. Damit sollte man einfach klar kommen. Perfekte Einheiten gibt es selten. Aber ich liebe die Einheiten, die vom Gefühl her kommen. Die nicht nach Plan laufen, den das Leben läuft oft nicht nach Plan und genauso ist es beim Training auch. Ich muss immer wieder ein wenig lächeln, wenn Leute stur und fest nach einem Plan trainieren. Nicht falsch verstehen, gegen Richtlinien und mit einem gewissen Plan zu trainieren, ist sogar sehr gut. Aber wenn dann jemand bei jedem Satz und bei jeder Wiederholung die Sekunden zählt, wo er exzentrisch arbeitet oder ähnlichen Schwachsinn, dann finde ich, ist das wirklich zuviel des Guten.

Chaostraining ist das, was oft sehr viel bringen kann, das Abwechslung in den Trainingsalltag bringen kann. Ich hatte gestern nach einem 10-Stunden-Arbeitstag etwa spätabends Frontkniebeugen und Schlittenziehen gemacht. Eigentlich hätte ich dann den Hut draufgehauen, es war schon spät genug. Wollte ich aber nicht. Was stand außerplanmäßig an. Wieder mal eine Leg Matrix (20 Kniebeugen, 20 Ausfallschritte, 20 Ausfallschritt-Sprünge, 10 Kniebeugen-Sprünge), dachte ich mir. Autsch, es wurde eine Leg-Matrix mal drei ohne Pause dazwischen. Heute schmerzt das Stiegen-Runtersteigen ein wenig :-) Aber das Gefühl ist gut!

Sobald ich mir meine Trainingshose angezogen hab und raus an die frische Luft bin, hatte sich ein Schalter umgelegt und ich wusste, das ich heute trotz vieler Sachen um mich dennoch 100 Prozent im Training geben kann. Ich war hellwach und top-motiviert. Und nach der Einheit war es umso besser. Holt euch dieses Gefühl ab, es kann einen den ganzen Tag oft retten!

Löst euch los von Fesseln gewisser Pläne, werdet zum "Soul Lifter", wie es Zach Even-Esh so schön sagt. Aber quält euch, sorgt für ständig neue Herausforderungen!

Ein gutes Wochenende, wenn ihr euch Beine machen wollt, probiert die "Leg Matrix" mal aus,

Dominik

P.S.: Hier ein Text zu solchen "Bein-Peinigern". Schwere Kniebeugen sind fein und sind ein Fixpunkt in Trainingsprogrammen von mir. Aber auch das hat es in sich. Siehe hier, weiterer Text von Tumminello: http://www.tmuscle.com/free_online_article_issue/issue_628#complex-approach-to-quads-hams

P.P.S.: Eine tolle Griffkraft-Übung wollte ich hier zeigen. Die kommt noch, keine Sorge!

P.P.P.S.: Mich freut, dass einige das Training von Coach Ethan Reeve aus dem vorvorigen Blogpost ausprobiert haben. Feine Sache, wer sich da reinkniet. Ein Sportskamerad schrieb von 100 Wiederholungen mit 50 Kilo. Das ist spitze, umgerechnet sind das 5 Tonnen, dafür muss man kein Rechengenie sein und das ist viel! Weiter so! Genauso freu ich mich für Janis, der das Seilklettern nach 9-Stunden-Arbeitstagen zu einem Fixpunkt macht, oder Katja, die regelmäßig ihren Schweinehund überwindet trotz viel Arbeit!

P.P.P.P.S.: Bevor mir die P's ausgehen :-) Von Coach Reeve hab ich noch eine weitere "Quälerei". Dazu mehr nächste Woche! Ähnlich heftig, was für "Soul Lifter"

Kommentare:

Marc hat gesagt…

Beste Grüße aus dem Münsterland
Ein beeindruckendes Training und motivierende Beiträge das Du hier festhälst.
Weiterhin Gesundheit und ständig neue Herausforderungen
Marc

Dominik Feischl hat gesagt…

danke marc!

auch dir viel motivation kamerad!