Sonntag, 23. Mai 2010

Kleines Geschenk und große Freude am Training


Ich höre mir gerade immer und immer wieder seit gestern ein Interview von Zach Even-Esh mit Coach Ethan Reeve an! Es ist fesselnd wie selten etwas zuvor!

Ich hab vor einigen Monaten mal von seinen damaligen Trainings als Ringer im College geschrieben. Sein Ziel: 100 Wiederholungen Standumsetzen mit dem Körpergewicht an der Hantel und 100 Klimmzüge. Das ganze in weniger als 15-18 Minuten, das war immer seine Richtmarke. Das ist brutal, eher brutalst. Wer das jemals schon gemacht hat, weiß warum. Wie oft hat Coach Reeve das damals gemacht? 365 Tage im Jahr. Richtig gelesen, 365 Tage im Jahr über zwei Jahre hinweg!

Das ist Beweis von Arbeitsmoral, das ist Beweis von Einsatz und Liebe zum Training, das ist Wille, der zum Erfolg führt. Coach Reeve hat sich mit diesem beinharten Einsatz wahrlich zum Erfolg gezwungen.

Ich liebe es, an Feier- oder Sonntagen wie heute zu trainieren. Hart zu trainieren, bis an die Grenze gehe ich da gerne. Zu Zeiten vor allem, wenn andere schlafen, wenn andere blau sind. Klar, auch ich mach mich blau, aber es ist vom Training. Training ist mehr als nur Training. Training lehrt Disziplin, lehrt Wille, lehrt Einsatzbereitschaft und Überwinden von Grenzen, lehrt Körper und Geist. In meinen Augen ist das ziemlich viel!

Ich weiß, es ist heute nicht leicht, in der Spaß- und Gewinnmaximierungsgesellschaft gegen den Strom zu schwimmen. Aber taucht ein in die Fluten, rudert ein wenig dagegen. Trainiert mehr, trainiert härter, trainiert dann, wenn andere nichts machen. Leute wie ein Coach Reeve haben das getan. Sie sind dahin gegangen, wo es weh tut. Die meisten Leute drehen dort um. Seid nicht so. Da wos ein wenig weh tut, gibts am meisten Fortschritt! Wer sich quält, kann weiter kommen, als einer der nur von seinem Talent lebt! Klar muss er härter arbeiten. Aber wer lernt, hart zu arbeiten, der ist immer dem voraus, der das nicht kann oder nicht will! Macht aus dem was ihr gelernt habt und das was ihr könnt im Training, das beste. Arbeitet hart an diesen Basics, härter als ihr es euch vorgestellt habt. Sachen wie Kreuzheben, Kniebeugen, Klimmzüge oder Dips kommen nie aus der Mode. Wer glaubt, es gibt was leichteres oder es gibt etwas, das solche fundamentale Sachen ersetzt, der irrt. Gibt es nicht! Diese Sachen funktionieren seit Jahrzehnten.

Hier ein kleines Geschenk für die Treue zum Blog und weil ich gerne schenke und weil es etwas ist, dass ebenfalls schwerst unterschätzt wird von vielen. "Das www.naturtraining.at Hangel-ABC" - etwas, das von mir kommt, jemand, der die Praxis liebt und für den Theorie grau ist. Klar ist das nicht für Jedermann/frau. Aber Leute, die damit was anfangen können, sind auf meinem Blog goldrichtig! Habt Spass daran, gebt es Freunden und Trainingskollegen weiter, tut gutes damit. Training kann so einfach sein, schrieb ich im letzten Blog-Eintrag. Training kann auch so schön sein. Vor allem dann, wenns hart wird. Dann wirds am allerbesten! Hier der Download-Link: http://naturtraining.at/download/skriptum-seminar.pdf

Rudert ein wenig gegen den Strom, ich weiß, dass es viele tun und das ist gut so. Geht an Tagen wie heute raus und seid stolz, dass ihr dazu fähig seid! Nicht wer redet gewinnt. Der, der Action macht, der der Gas gibt, der kommt zu was!

In diesem Sinne,

Dominik

P.S.: Hier noch mal der Link zum kleinen Geschenk von mir: http://naturtraining.at/download/skriptum-seminar.pdf. Viel Spass beim Ausprobieren. Dieses Training ist mächtig. Mächtiger, als man vielleicht denkt! Aber den eigenen Körper zu beherrschen, ist nunmal etwas sehr sehr gutes! Wer Unterarme will, die nicht so schnell aufgeben, wer einen starken Rücken und funktionelle Schultern möchte, der ist damit gut beraten. Das sagen Leute, die bei mir schon mal auf Seminaren damit in Berührung gekommen sind. Wer so trainiert, braucht sich übrigens auch um seine Figur für die kommende Sommerzeit nicht in die Hosen machen. Nicht, weil ich über sowas gern schreib, aber ich krieg laufend Mails mit Fragen wie "Was muss ich tun, damit ich im Sommer durchtrainiert rüberkomme."
P.P.S.: Das Steve-Maxwell-Seminar im Juli mit mir ist längst ausgebucht! Die Leute, die reserviert haben, bekommen in Balde alle Infos!

P.P.P.S.: Einer, vom ich viel lernen durfte schon in der Vergangenheit, ist Till Sukopp (www.tillsukopp.de). Schaut auch auf dessen Blog immer vorbei. Der Mann weiß wovon er schreibt. Ich habe Till schon live erlebt. Er ist ebenfalls Praktiker. Der auch dort hin geht, wos mal hart wird!

Kommentare:

Rosch hat gesagt…

Servus Dominik,

ein mehr als befriedigendes Gefühl auf eine andere Art und Weise blau zu machen! :)

Ich habe meine Einheit soeben hinter mir: 4x90 Kettlebell-Swings @24kg mit 50sec Satzpausen und 10er-Handwechsel. Danach ein paar Necknods und fertig! ;)

Danke für das Schmankerl!


Beste Grüße & einen schönen restlichen Pfingsmontag,

Rosch.

Anonym hat gesagt…

Super Beitrag Dominik!
Habe das Training von Coach Reeve heute mal probiert. Naja, zumindest eine Alternative die für mich machbar ist.
Habe 100 Wiederholungen Standumsetzen mit 50 kg gemacht. Habe dafür 40 min gebraucht. Das wäre mal echt ein langfristiges Ziel. Alleine schon 100 Wiederholungen mit Körpergewicht... Da brauch ich noch lange für. Hab aber auch noch Zeit, bin erst 18 Jahre alt (und wiege ca. 80 kg).
Auf denn,

stay strong
Jonas

Sunmotion hat gesagt…

Kraftvolles Geschenk, danke an euch!
Fitte Grüsse, Reto