Montag, 5. April 2010

Übertrag



Die Trainingseinheit heute hat mir wieder eindeutig gezeigt - es gibt sowas wie den Übertrag im Krafttraining. Zumindest scheint es mir heute so ergangen zu sein!

Ich habe nach Monaten des Nicht-Kreuzhebens wieder einmal schwer gezogen, weil es der 5/3/1-Plan von Jim Wendler auch so verlangt. Ich habe aber zum Soll noch etwas drangehängt und konnte mit auf 220 Kilo hinaufarbeiten beim Ziehen! Kein PR und keine Maximalleistung (das war mal 255 vor zwei Jahren), aber eine solide Marke. Vor allem im Anbetracht dessen, dass ich eben nie Kreuzheben wirklich gemacht habe. Dafür viel Umsetzen (aber nur mit "wenig" Gewicht), viele explosive Zugübungen und aber auch viele Swings und viele Körpergewichtsübungen! Schön, dass die diesen Übertrag bereiten! Nicht umsonst wird von Turnern erzählt, die schnell beim doppelten und dreifachen des Körpergewichts im Kreuzheben angelangt sind, weil sie eine enorme Grundkraft haben!

Ich werde weiterhin nur gelegentlich Kreuzheben - meine Prioritäten sind momentan andere - wenngleich das eine der primitivsten und besten Formen ist, um Kraft zu tanken. Etwas schweres vom Boden aufheben mit all den Muskeln des Körpers, ist enorm wichtig, ist enorm funktionell, ist einfach enorm erstrebenswert!

Ein Dank gilt meinem heutigen Trainingspartner Hacki (der Mann mit den genialen Tatoos), der an diesem Ostermontag ebenfalls Gas gegeben hat. An einem Feiertag zu trainieren und dabei einen Kameraden dabei zu haben, ist nicht selbstverständlich.

Abschließend noch ein Tipp für funktionelles Griffkrafttraining: Handtuch oder Seil durch eine Kettlebell oder Gewichtsscheibe geben und damit "curlen". Nette Finisher-Übung! Mein Nacken-Trainings-Projekt geht ebenfalls voran - werde davon berichten, ich hab jeden Tag Muskelkater im Hals. Bald kommt per Post ein neues Tool. Geschickt von meinem Freund aus den USA, Mike "the machine" Bruce!

Glück Auf,

Dominik

P.S.: Nur mehr wenige Tage bis zum Naturtrainings-Seminar am 17. April - JAWOHL! Wir haben sieben Kameraden dabei, es wird ein Riesenspass!

Keine Kommentare: