Dienstag, 5. Januar 2010

Crassfit, "400" und eine DVD



Minus 5 Grad, eisiger Wind machen ein Training im Freien nicht unbedingt zum gemütlichen Kaffeekränzchen. Muss aber auch nicht sein, wenn man Fortschritte haben will. Die Crassfit-Crew nimmt die widrigen Bedingungen nicht als Ausrede her. Es wird weiter trainiert und das im tiefsten Winter. So auch gestern. Weil gemeinschaftliches Training einfach enorm motivierend ist. Zu Höchstleistungen anstachelt und Spaß macht ganz einfach! Das Video ist ein erster Scharfmacher, auf http://ishina.info folgt in Balde ein ausführlicher Bericht mit weiterem Video von meinem Trainingskameraden Simon!

Das Volumen wurde gestern hochgehalten, das Tempo ebenso. Hier die Einheit:
- ca. 100 WH Hindusquats zum Aufwärmen
- Seil-Klimmzüge Pyramide 1, 2, 3,...7 WH und wieder retour (49 WH)
- Umsetzen&Front-Kniebeuge 2x24 Kettlebell Leiter 1, 3, 5, 7, 9, 7, 5, 3, 1 (41 WH)
- 2 Runden mit 24er: 5 Swings li/re, 5 Clean li/re, 5 Presses li/re, 5 High-Pulls li/re gefolgt von 10 explosiven Klatsch-Liegestützen
- Finisher: Schlittenziehen

Ich weiß, dass es viele gibt hier aus Oberösterreich, die diesen Blog auch lesen. Ich habe schon Zuschriften aus Attnang, Linz, Wels und dergleichen bekommen, es haben auch einige gesagt, dass sie mal gerne vorbei schauen würden. Dann TUT es auch! Nehmt euer Herz in die Hand und schaut mal vorbei bei einer Einheit in der Landeshauptstadt, es hat noch keiner bereut! Ich habe auch gestern zwei Stunden (Anfahrt&Heimfahrt) zum Training in Linz gehabt. Aber das ist mir eigentlich egal. Die Freude am gemeinsamen Training ist viel viel stärker. Und wenn man sich noch dazu mit kompetenten Leuten austauschen kann, was will man mehr! Ausreden gibts einfach nicht. Hary, der gestern dabei war, hatte Schmerzen in der Bizepssehne. Aber diese Einheit ließ er sich nicht nehmen, um keinen Preis. Peter, der noch dazu morgen ein Leichtathletik-Meeting eigentlich absolviert und momentan Schulterprobleme hat, derselbe. Trainierte trotzdem mit. Ausreden gibts viel zu viele. Aber grad beim Training sollte man seine Ausreden bleiben lassen. Man belügt sich damit nur selbst!

Ah ja, auch Montag stand bei mir schon eine Einheit an. Ein modifiziertes "300", eher ein "400". Ist für viele etwas besser zu machen, da keine Deadlifts und Floor Whipers verlangt sind. Stammt von Steve Maxwell, der ja am 24./25. Juli zu mir kommt und ein Seminar hält! Hier das "400" (bitte um Bericht auf info@naturtraining.at, falls es gemacht wurde):
- 25 Klimmzüge
- 50 Ring-Liegestütze
- 50 Sprünge auf eine 60-cm-Box
- 50 Beinheben an der Klimmzugstange (knie zum bauch heben)
- 50 Umsetzen & Drücken 16er-Kettlebell
- 50 Deck Squats
- 25 Body Rows an den Ringen oder Jungle Gym
- 100 Seilsprünge od. Hampelmänner

Bitte nicht auf Zeit machen, dieses Programm ist auch so hart genug! Lieber die Wiederholungen sauber durchziehen, ins Schwitzen kommt man so oder so!

In diesem Sinne, Glück Auf und morgen schönen Feiertag (bei mir wirds ein Saunatag :=)),

Dominik

P.S.: In Balde kann die neue DVD "Grizzly Training" schon vorreserviert werden. Zugreifen lohnt sich. Dazu ist dieses exklusive Werk nur in sehr begrenzter Stückzahl aufgelegt. In wenigen Tagen folgt der Link zu ihr!

Keine Kommentare: