Sonntag, 5. Juli 2009

Kind sein dürfen...



Sich bewegen dürfen wie ein Kind – das ist etwas, was wir auch als Erwachsene weiter in uns haben. Nur unterdrücken wir es gerne. Gerade im Training sollte das aber nicht so sein. Ich erinnere mich gerne an meine Kindheitsjahre zurück. Baumklettern, Hangeln an Spielzeuggerüsten und und und. Es gab für mich nichts schöneres. Das ich dabei Bewegungen imitiert habe, die mir auch im späteren Leben wieder unterkommen werden, wusste ich zu dieser Zeit gar nicht.

Klettern in allen Varianten ist ein urmenschlicher Trieb. Steve Maxwell hat mir bei seinem Aufenthalt in meiner Heimat erzählt, dass er auch seinen Sohn Zack so schon von früh auf spielerisch konditioniert hat. Er hat in seinem Haus ein Seil befestigt und statt die Treppe zu nehmen, sind er und sein Filius daran mehrmals am Tag einen Stock höher geklettert und hatten ihren Spaß daran. Zacks Hände seien dadurch enorm groß und stark geworden, wovon er heute als aufstrebender Kampfsportler enorm profitiert. Bei einem Klimmzugtest in der Volksschule schaffte Steve’s Sohn schon 16 astreine Klimmzüge! Der nächstbeste konnte sieben. Das sagt wohl einiges aus. Und das schöne daran ist: Steve musste seinen Sohn Zack kein einziges Mal dazu zwingen. Er hat es jedes Mal mit voller Freude gemacht!

Gestern war auch wieder so eine Einheit, wo ich Kind sein durfte. Seht selbst im Video! Ich hatte Spaß. Leider kennen heutzutage nur mehr wenige George Hackenschmidt. Dieser Mann war ein Vollblut-Athlet und im Ringen, Gewichtheben und Radfahren in seiner damaligen Zeit Weltklasse. Eines seiner Lieblings-Übungen: Hangeln… Wer mehr über diese Legende lesen will. Mein Freund Zach Even-Esh hat Hackenschmidts Buch neu aufgelegt.

Für das „Gorilla Camp“ am 25. Juli im Naturtrainingszentrum in Thomasroith füllen sich schön langsam die Plätze. Willst du wieder Kind sein? Willst du starke Hände entwickeln, die dir in Alltagssituationen weiterhelfen? Dann komm auf dieses einzigartige Seminar. It rocks! Das ist sicher.

Anmeldungen und Infos erhältlich hier.

In diesem Sinne, einen guten Sonntag und dann einen umso erfolgreicheren Wochenstart,

Dominik

1 Kommentar:

john hat gesagt…

Hallo Dominik,

habe Ihr hochinteressates Blog durch mein Trainer u. Freund Steve Maxwell gefunden. Dass Sie den ganzen Wald as Spielzeug sehe, ist erfrischendes Gegenmittel zu der instrumentalizierten „Fitness Industrie.“ Und wie Sie Sich im Wald frei bewegen und hochkletteren, ist recht eindrucksvoll.

Wuerde gerne Ihren wunderbaren Spielplatz in dem Voralpen eines Tages besuchen.

JBendorf